5 facts about me

1. Wer ist "Chris´NadelSpiele"?

Ich bin Christine,40+ ; glücklich verheiratet und Mama vom Junior (Teenie). Beruflich im sozialen Bereich (teilzeit) tätig und schon immer kreativ gewesen. Nichts war (und ist) vor mir sicher: nähen, häkeln, filzen, stricken, basteln, dekorieren, im Garten werkeln, das alles mache ich gerne. Mal ist das eine dran, mal das andere. Seit gut drei Jahren bin ich hauptsächlich dem Nähen verfallen, nachdem ich mal wieder ein paar schöne selbstgenähte Teile gesehen und gedacht habe, `das kannst du doch auch`. Schon vor bestimmt 15 Jahren habe ich mehrere Nähkurse belegt und in dieser Zeit auch viele Kleidungsstücke für mich genäht. Dann ist die Näherei aber wieder eingeschlafen, da es wichtigeres für mich gab. Selbst in der Zeit als Junior noch klein war, hatte ich kaum verlangen nach dem Nähen. Es reichte dann nur für Flicken annähen oder Fastnachtskostüme für ihn und mich nähen.
Jetzt freue ich mich aber auf jede Stunde, in der ich an meiner Maschine sein kann...


2. Stoffladen oder WWW?

Ich kaufe meine Stoffe gerne im Stoffladen, der nächste ist allerdings ca. 20km entfernt. Daher stöbere ich auch gerne im Internet nach schönen Stoffen und habe auch schon oft dort welche gefunden. Fündig werde ich auf dawanda, bei stoffe.de, buttinette, michas Stoffecke, alles-für-selbermacher und vielen mehr...
Gerne besuche ich auch die deutsch-holländischen Stoffmärkte, leider sind auch die bei uns rar gesät und ich muss zwischen 25 -100km weit dafür fahren. Da ich dafür auch "Verstärkung" mitnehme, nehme ich die weiten Wege gerne in Kauf und wir machen uns einen schönen Tag.


3. Schnittmuster oder Frei Schnauze?

Wenn ich ein tolles Schnittmuster entdecke, kaufe ich es gerne. Oft kann man auch auf den verschiedenen Blogs Freebooks bekommen. Diese nachzuarbeiten macht natürlich auch viel Spaß und schont das Buget.
Schnitte aus der Zeitschrift Ottobre gefallen mir oft auch gut, ich habe schon ein paar nachgearbeitet und es werden bestimmt noch einige folgen.
Falls mir mal so gar nichts zusagt, bastel ich mir mein Schnittmuster auch gerne mal selbst. Entweder (bei Kleidung) von gut sitzender, gekaufter Kleidung kopiert und/oder verändert oder (bei Taschen, Deko...) auch schon mal ganz aus dem Kopf.
Meine Schnittmuster zeichne ich gerne auf Malerplane (stark). Durch diese durchsichtige Folie kann man die Muster (z.B. aus der Ottobre) gut erkennen und sie lassen sich mit einem Edding gut übertragen. Außerdem reißt sie nicht so schnell ein wie das Seidenpapier und läßt sich bequemer und dünner falten. Ich lagere meine Schnittmuster (zumindest die meisten) in Klarsichthüllen in Ordner nach Themen geordnet. Wie haltet ihr das?


4. Nähzimmer oder Küchenchaos?

Ich habe das große Glück ein kleines Nähzimmer mein eigen nennen zu dürfen. Zwar muss ich es mit einigen Aktenordnern und Bürokram teilen, aber das stört mich nicht. Ich bin froh, einfach alles stehenlassen zu können, wenn mal andere Pflichten rufen. Früher habe ich auch oft am Wohnzimmertisch genäht und es war immer doof, alles hin und her zu räumen. Ich nähte also wirklich nur, wenn ich viel Zeit hatte zum nähen (und wieder wegräumen!). Jetzt setzte ich mich manchmal auch in einem kleinen Zeitfenster an meine Nähma. Meine Stoffe lagern in Regalen, nach Stoffart und Farben geordnet. Mittlerweile habe ich die Stoffe in Klarsichtboxen verstaut, damit sie nicht einstauben. Ich wasche alle Stoffe vor dem Vernähen damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt. Zu meinem  Nähzimmer gehören auch ein Zuschneidetisch und das (obligatorische) Bügelbrett mit Bügeleisen. Ein gutes hat das Zimmer auch noch. Ich habe dadurch gleichzeitig auch ein Bügelzimmer bekommen und muss das Bügelbrett nicht mehr auf- und abbauen. Auch wenn ich alles liegenlassen kann, liebe ich es, wenn das Zimmer schön aufgeräumt ist, da kommen einem die besten Ideen. Daher räume ich nach einem fertiggestellten Projekt auch (fast) immer das Zimmer auf. Meine Garnrollen lagern bzw. hängen an dem von meinen Männern gebauten Garnrollenhalter (ganzstolzichaufsiebin)


5.Maschinenpark?

Zu meinem Machinenpark zählen eine Brother Innovis 100 Nähmaschine und mittlerweile auch eine babylock success S4 Overlock. Mit einer Stickmaschine hadere ich noch wegen des teuren Preises. Mit dem Gedanken, mir einen Plotter zu kaufen spiele ich, kann mich aber noch nicht dazu durchringen. Aber Weihnachten und Geburtstag ist ja schon bald wieder.....!



Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick gefallen.  Die genähten Stücke seht ihr auch auf meinem Blog. Schaut mal rein....

Bei Fragen oder Anregungen schreibt mir einen Kommentar hier drunter oder schickt mir eine Mail an:

chris.nadel.spiele@gmail.com

Ich freue mich, von euch zu hören!

Christine


Mein Foto






1 Kommentar:

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine