Donnerstag, 31. August 2017

Ein vorletztes Sommerkleid


Auch wenn der Sommer jetzt wohl endgültig vorbei ist und der Herbst naht, stehen hier noch zwei unverblogte Sommerkleider aus. Das erste Kleid ist ein verlängertes Kimono - Tee.
Das Oberteil ist original der Schnitt von Maria Denmark, das Rockteil habe ich angesetzt aus einer Else von schneidernmeistern (ausgestelltes Rockteil). 


Beide Schnittmuster habe ich beim Zuschnitt so an- und ineinander gelegt, dass ein harmonischer Übergang entstanden ist. Ich finde, das ist mir ganz gut gelungen....
Der Stoff ist ein Viskosejersey von Stoff und Stil. Bereits im Frühjahr gekauft und erst Ende Juli vernäht. Aber wie das so ist... vor dem Urlaub braucht Frau schnell noch ein paar luftige Teile und am besten welche, die im Koffer nicht knittern😆


Schnell genäht war es ja... und gut getragen hat es sich auch. Selbst bei 30°C war es durch den weiteren Schnitt und den dünnen Stoff sehr angenehm zu tragen.

Und jetzt kommt das große Aber..... 😕😔

Er pillt.... ziemlich doll sogar.... und das von Anbeginn....:((

Im Urlaub hat Frau halt meist eine Handtasche um und genau da wo Riemen und Tasche am Stoff gerieben haben hat er nun fiese hässliche kleine Knubbel. Das ist echt ärgerlich....



Trotzdem trage ich das Kleid weiter, es trägt sich so gut.... und durch den gemusterten Stoff sieht man es von Weitem auch nicht (hoffe ich 😇). Hoffentlich kommen aber noch ein paar schöne Spätsommertage um es zu tragen, denn für den Herbst und  Winter ist es definitiv nicht. Aber da gibt es ja andere Kleider, Röcke,........ ich freu mich auch darauf!!!

Habt ihr euch auch schon über Stoff geärgert??? Erzählt doch mal.....


Die Fotos sind übrigens in unserem Familienurlaub am Lago Maggiore entstanden. Wollt ihr mehr sehen...? Dann los...

herrlicher Seeblick aus unserem Hotel in Verbania / Pallanza  am Abend

die wohl bekannteste Insel im Lago -- die Isola Bella
auf der Insola Bella,  die wie ein Schiff gestaltet wurde

das Wappentier der Borromäer - das Einhorn, das musste fotografiert werden😅
enge  Gässchen auf der Fischerinsel
Kirche bei Cannobio mit toller Schlucht


Wanderung im Val Grande, bei uns gäb es hier ein Geländer, es geht ganz schön steil runter rechts 



Fahrt auf den Mottarone über Stresa


toll gelegenes Kloster über den Dächern von Locarno
und in Italien natürlich Pflicht - ein leckeres Eis.... oder zwei.... oder drei.....😆😆

Ganz liebe Grüße


verlinkt zu

Donnerstag, 24. August 2017

Juli und August Block - 6 Köpfe 12 Blöcke

Ich bin wieder "bei" (wie man bei uns so sagt..😆 )


Nachdem ich im Juli den  Snail's Trail nicht geschafft hatte, habe ich ihn nun mit dem August-block, dem Card Trick zusammen genäht.
Dank der tollen Anleitungen der 6 Köpfe im Juli von Dorthe /lalala patchwork  und im August von Nadra / ellis and higgs ging das Zuschneiden und Nähen gut von der Hand.



Im Moment läuft auf Instagram auch eine Callenge der 6 Köpfe. 
Unter dem Hashtag #6Köpfeunddu fragen sie jeden Tag dieser Woche nach verschiedenen Dingen, die zum Nähen dazugehören, wie das Nähzimmer, unsere Stoffschätzchen und heute nach unseren liebsten Nähtools. Schaut doch mal vorbei. ich mache auch mit ...

Nun aber erst mal der Juli Block, der Snail's Trail


und der August Block, der Cardtrick


Und, seid ihr auch dabei? Und immer pünktlich? Oder hängt ihr auch manchmal nach???


Leider heute nur Handy Fotos 😟


Liebste Grüße


verlinkt zu

Donnerstag, 17. August 2017

Reste- Tee


Vom Slub-Jersey-Stoff meiner Frau Josy und dem Kimono-Tee war jeweils noch ein kleiner Rest übrig. Zu schade, um in der Kiste rum zuliegen. Also habe ich die Reste genommen, teils zusammengenäht und daraus ein weiteres Kimono Tee genäht.


Es ist zwar etwas kürzer geworden als im Schnittmuster angegeben (mehr hat der Rest einfach nicht mehr hergegeben), aber das stört mich nicht.


Getragen habe ich es auch schon auf der Fahrt in den Urlaub, leider
habe ich dabei keine Fotos gemacht.
Nun also welche aus dem Nähzimmer...


Was sagt ihr zum Shirt???



Macht´s gut, bleibt gesund


verlinkt zu

Donnerstag, 10. August 2017

Sehen wir uns zum (Kimono)-Tee ?

Nachdem ich ja gefühlt die letzte bin, die diesen Schnitt vernäht hat, hab ich dafür Blut geleckt.
Wenn mir ein Schnitt gut gefällt, können ruhig mehrere Varianten davon entstehen oder wie heißt der Spruch so schön "Never change a winning team" 😋😍.



Und es wird nicht das letzte Kimono Tee sein. Zwei weitere warten noch darauf fotografiert zu werden.....

Aber zurück zu diesem guten Stück. Genäht habe ich es wieder aus dem Slub-Jersey von Pepelinchen. Diesmal in silbergrau. Schnell genäht ist es ja....
Und wieder kam die Frage auf, soll das Basic-shirt so bleiben oder braucht es einen Plott?


Dies war schnell geklärt, natürlich musste  ein Plott her. Nach der Ananas vom letzten Kimono Tee nun ein Kolibri. Gefunden auf Pinterest. Wieder aus der kupferfarbenen Flexfolie von happyfabric.


Das Kupfer mag ich im Moment wirklich gerne und zum silbergrauen Shirt passt es auch schön.





Schnitt: Kimono Tee von Maria Denmark
Stoff: Slub Jersey silbergrau von Pepelinchen


Macht´s gut, bleibt gesund


verlinkt zu:
Pepelinchen (ein Stoff-viele Möglichkeiten Juli)