Donnerstag, 25. Mai 2017

Dresden - Kissen

Heute möchte ich euch mein zweites Kissen für unsere Kachelofenbank vorstellen.
Zurzeit ist (zum Glück) zwar kein Ofenwetter, trotzdem sieht die Bank so gemütlicher aus.


 Mir hat der "Dresden-Teller" beim Patchwork-Jahresprojekt der 6 Köpfe - 12 Blöcke so gut gefallen, darum wählte ich ihn als Muster für das zweite Kissen.

Da ich die Abläufe schon mal gemacht hatte, gingen Zuschnitt und Nähen nun schon schneller zur Hand. Aber ein Fehler unterlief mir trotzdem. Ich nähte das Kissen bei unserem Nähtreffen mit ein paar Mädels  (zugeschnitten hatte ich schon zu Hause) und hielt natürlich auch Schwätzchen dabei, so war es ruck zuck passiert. Nach dem Zusammennähen des oberen Teils hatte ich doch die sich daraus ergebenden Spitzen zur falschen Seite, heißt auf die rechte Seite gebügelt. Alle 16 Spitzen!!!
Als ich dann den Teller zusammennähen wollte, fiel es mir erst auf. Oh Mann, so musste ich schnell nochmal ans Bügeleisen und neu Bügeln!!!

Ja, ja, man soll sich halt konzentrieren bei der Arbeit😂😂

Danach lief es aber rund und der Rest war schnell zusammengenäht.


Das Kissen gefällt mir richtig gut. Grün ist halt doch meine Farbe (zumindest im Wohnzimmer).
Komisch, grüne Klamotten habe ich mir noch keine genäht. Vielleicht sollte ich das mal tun....

Hier noch mal alle beiden Kissen:


Ach ja, der Maiblock ist auch schon länger fertig, den zeig ich euch die Tage....

Macht´s gut, bleibt gesund


verlinkt zu




Kommentare:

  1. Die beiden Kissen sehen toll aus, die Dresdner Platte gefällt mir auch sehr gut, ich werde daraus auch ein Kissen nähen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine,
    deine Kissens sehen richtig toll aus...da ist es dir aber gerade noch rechtzeitig aufgefallen...noch mal bügeln finde ich nicht so schlimm...auftrennen wäre schlimmer gewesen oder?

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine