Donnerstag, 23. März 2017

Weck den Ninja in dir

*Werbung*
Ja, ihr hört richtig.
Ab heute könnt auch ihr alle zu Ninja - Anhängern werden und das ohne zu kämpfen.


Denn ab heute gibt es den neuen Schnitt von Meike / crafteln, der in Zusammenarbeit mit der Designerin Linda Stokes /Label STOKX entstanden ist.

Meike rief vor einiger Zeit zum Probenähen auf.
Ich versuchte mein Glück und wurde Teil des tollen Teams.
Zuerst wussten wir nur, dass ein Kleid/Shirt genäht werden soll, wie es aussah,
wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


Als Meike es uns vorstellte, war ich erst etwas irritiert. 
Ein Kleid bzw. Shirt mit Kapuze.

Wer hier länger mitliest weiß, dass ich kein Fan von Kapuzenshirts bin und
 auch noch keins genäht habe
 (nur zum Sport besitze ich eine gekaufte  Kapuzenjacke).
Meike war aber so fair und ließ uns entscheiden, ob wir nun, da wir den Schnitt kennen,
probenähen wollten oder nicht.

Ich überlegte (sehr) kurz und nahm dann die Herausforderung an, vor allem auch darum,
weil der Schnitt anders war als "normale" Hoodieschnitte.


Und ich muss sagen, ich hab es nicht bereut.
Zuerst hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Finden der richtigen Größe,
aber enger nähen geht ja Gott sei Dank immer 😜.
Dieses Shirt ist meine 2. Variante des Ninjashirts. Meine erste Variante (als NinjaKleid (auch im Schnittmuster enthalten) zeige ich euch demnächst.....

Dieses NinjaShirt ist genäht in Gr. 2 (es gibt bei Meike eigene Größenangaben, nicht die "normalen" Größen). Beim Maßnehmen orientiert ihr euch am besten an den Fertigmaßen, der Schnitt fällt (je nach Stoffwahl) eher weiter aus. Wenn ihr es lieber enger mögt, nehmt im Zweifelsfall lieber die kleinere Größe!
Super im Schnitt gelöst sind die vielen Passzeichen, so passt alles gut aufeinander. Im Rücken ist eine Mittelnaht, so kann Frau den Schnitt gut auf ihre Bedürfnisse anpassen.


 Auch Brustabnäher gibt es, die sind ja gerade wichtig bei den größeren Größen....
Und Raglanärmel hat es auch, seht ihr aber selbst....

Besonders gut hat mir gefallen, dass der Schnitt nicht so nach Hoodie aussieht. Je nachdem, wie die Kapuze fällt (und sie fällt immer ein bisschen anders) sieht es eher nach Wassserfallkragen aus. Das kommt auch auf den vernähten Stoff an. Je weicher der Stoff, umso schöner fällt der Kragen.


Ich habe hier einen Jersey von "alles für selbermacher" vernäht. Die Kapuze wird bei dem Schnitt nicht gedoppelt, so dass die Abseite des Stoffes sichtbar ist.
Bei durchgefärbten Stoffen natürlich super!

Dieses Glück hatte ich bei diesem Stoff nicht. Da die Abseite aber einfarbig ist, habe ich sie auch als Halsbündchen angenäht, um die Innenfarbe der Kapuze nachmals aufzugreifen. (wenn ich jetzt die Fotos sehe, denke ich, ich hätte besser helles Garn beim overlocken benutzen sollen.
Merken fürs nächste Mal😏) .
Auch an den Ärmelbündchen habe ich nur die linke Stoffseite (doppelt) nach außen geschlagen und festgenäht.
Noch ein paar Snappap Details dran, fertig!


Also mir gefällt der Schnitt echt gut. Es wird bestimmt nicht das letzte Ninja sein...


Den Schnitt bekommt ihr ab heute bei Meike / Frau crafteln HIER

Wie gefällt euch NINJA ??




Macht´s gut, bleibt gesund
P.S.: Heute mal mit "Fotograf", ich finde Sohnemann hat das gut hingekriegt, oder?


verlinkt zu
RUMS
Jahresssewalong

Kommentare:

  1. Ein wenig kämpferisch wie Ninja :) schaust Du schon, liebe Christine...
    Ein tolles Shirt!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Schnitt muss das so, oder 😂😂😂😂
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  2. Der Ninja in mir ist geweckt - auch durch Dein tolles Shirt.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Inge. Dann bin ich gespannt, wann du ein Ninja präsentierst...
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  3. Sehr schön ist Dein Ninjashirt geworden. Eine gute Idee, die Abseite des Stoffes zu zeigen. Lg Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich die Kapuzeninnenseite sah, war die Idee geboren.
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  4. Dein Ninja-Shirt steht dir total gut! Mir gefallen die Details bei deiner Umsetzung, wie die kleinen Snappaps und die Lösung mit den Bündchen.
    Ich hab mit Ninja tatsächlich auch zum ersten Mal ein Kleidungsstück mit Kapuze genäht und bin ganz überrascht, wie gut es mir gefällt.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ging es uns beiden ja ähnlich 😊.
      Vielen Dank und liebe Grüße zurück
      Christine

      Löschen
  5. Was für ein schönes Shirt mit all den liebevollen Details.
    Mir gefällt es sehr und Dir steht es prima. Es sieht aus wie ein Wohlfühlshirt und das ist es sicher auch für Dich wie man sieht-Hab es bei Rums entdeckt und gleich mal eine Runde in Deinem Blog gedreht.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist es auch. DievDetails mag ich auch gerne.
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  6. Jetzt musste ich erst mak hier rüberhuschen, um nach dem Shirt zu sehen!
    Das hab ich wohl verpasst!
    Ein wirklich toller Schnitt, ich dachte eigentlich, ich brauch keinen neuen mehr...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine