Dienstag, 31. Mai 2016

Susie und Mini-Geldbörse

Mensch, da hab ich mir ja echt Zeit gelassen, seit dem letzten Post am 12.05.16.
 Aber es war auch echt viel los im Leben 1.0, privat wie beruflich. 
Viele Termine überall  und auf der Arbeit einige krankheitsbedingte Ausfälle, so dass ich Überstunden machen musste. Ein wenig genäht habe ich dennoch in den letzten zwei Wochen, aber das mit den Fotos hat dann doch nicht so schnell hingehauen wie geplant.

Selbst zum Kommentieren kam ich in dieser Zeit kaum. Mal kurz schauen, was es so Neues gibt, das war auch schon alles. Ich hoffe, ihr verzeiht mir?

Jetzt hoffe ich, dass es wieder etwas ruhiger wird, so dass ich hier mal wieder öfter schreiben kann.

Heute möchte ich euch ein Geschenk zeigen, dass ich schon vor ein paar Wochen verschenkt habe, es aber durch den Taschenspieler-Sew-Along noch nicht bis hierher geschafft hat.

eine Susie von pattydoo und die Mini-Geldbörse von malamü.

Den Geldbeutel habe ich ja schon öfter genäht und verschenkt (bzw. selbst im Einsatz), aber es war tatsächlich das erste Mal, dass ich eine Susie genäht habe. Warum habe ich eigentlich so lange damit gewartet???






Und noch was anderes möchte ich euch zeigen. 
Letzten Donnerstag war bei uns Fronleichnam und so auch die Fronleichnamsprozession, die durchs ganze Dorf, von einem Orsteil zum anderen geht.
In unserer Nachbarschaft bin ich beim "Teppichgestalten" dabei.
Und unseren Teppich wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Die Vorbereitungen dafür waren ein weiterer Grund, hier nicht so präsent zu sein.

Ich finde, das Thema "Friede auf Erden" ist zwar immer passend, aber in diesem Jahr auch wieder besonders, was meint ihr?
Die Taube hatte einen richtigen "3D-Effekt", da sie aus Blüten des Schneeballs aus meinem Garten gelegt wurden. Die braunen Ränder sind übrigens aus Kaffeesatz gestreut und die Schrift aus Margeriten gelegt.

Mein Mann hat das Foto gemacht. "Unter Einsatz seines Lebens" wie er immer betont, da er mit einer hohen dreiteiligen Aluleiter mitten auf der Hauptstrasse stand, um die Fotos zu schießen. Natürlich wurde er dabei von uns "beschützt". Und frühmorgens ist auch noch nicht sooo viel Autoverkehr dort. Aber dankbar war ich ihm trotzdem. Denn ich hab es so gar nicht mit hohen Leitern.....




Macht´s gut, bleibt gesund







verlinkt zu
Creadienstag
DienstagsDinge
HoT
TT-Taschen und Täschchen 
Nähfrosch





Donnerstag, 12. Mai 2016

Nr. 11 lebt!!!


In dieser Woche ist die 11. und letzte Tasche der Taschenspieler 3CD von Farbenmix an der Reihe bei Emmas TS3-Sew Along: die Lenkertasche !

Das war ja die Tasche, die ich auf keinen Fall nähen wollte (danach kam sofort die Retrotasche).
Aber wie das so ist, die liebe Astrid hat mich noch ein bisschen motiviert doch nicht an der letzten Tasche zu scheitern und so hab ich mich  aufgerappelt und sie genäht.

 Und bei dieser Tasche ging es mir wie einigen schon zuvor. Erst genäht entdeckt man doch noch einige Vorzüge und ich muss sagen, sie gefällt mir ganz gut.
Das hätte ich nicht gedacht.

Sicher seid ihr schon gespannt,oder? Hier ist sie:



Genäht habe ich sie komplett aus Wachstuch, man weiß ja nie.....

Innen habe ich die Innentasche weggelassen und so war sie wirklich schnell genäht. Gefüttert habe ich das Wachstuch dann mit Putzlappen, um ein bisschen mehr Stand und Stabilität rein zu bekommen.
Das hat funktionert!





PUUUUHHHHH!!!
Ich bin jetzt echt froh, dass ich es geschafft habe, alle 11 Taschen der Taschenspieler 3 CD zu nähen.

Jetzt reicht´s aber auch mal für ´ne Zeit mit Taschen.

 Außerdem muss ich mich jetzt mal der Sommergarderobe widmen, die kam nämlich in letzter Zeit etwas kurz (war ja auch noch nicht sooo viel Sommerwetter ;) ). Und ich hab´kaum Zeug zum anziehen (kennt ihr sicher, oder?)
Aber bei mir ist es wirklich so. Denn die Sommersachen vom letzten Jahr passen alle nicht mehr und alles kann ich auch nicht enger machen.....

Aber zurück zur Tasche. 
Zum Abschluss wollte ich euch nämlich nochmal alle meine Taschen zeigen im Überblick






























 Lenkertasche

Welche davon mein Favorit ist?

Das ist schwierig zu beantworten. Die Zirkeltasche ist meine Alltagstasche. Wenn es passt dann auch gerne meine Diva, die Kurventasche. Die ist auf alle Fälle die "Schönheitskönigin" dieser Runde, meiner Meinung nach.
 Die Reisetasche muss sich dann mal im Alltagstest beweisen und die Zylindertasche steht mir treu beim Sport zur Seite.

Was gar nicht meins war und ist ist der Geldbeutel, der wird noch verschenkt. Die kleine Retrotasche kam bei meiner Mutter gut an, sie hat sich sehr darüber gefreut. Und die Kosmetiktasche habe ich auch anlässlich des Upcycling Loop von Mel verschenkt.
Alle anderen Taschen bleiben bei mir!

Habt ihr auch Durchhaltevermögen besessen und sie alle mit genäht???

Macht´s gut, bleibt gesund,


verlinkt zu
RUMS
TT-Taschen und Täschchen
TS3 Sew Along

Mittwoch, 11. Mai 2016

Mama Sun

Heute gibt´s zur Abwechslung mal etwas anderes als Taschen.

 

Nachdem ich letzte Woche die Bogentasche fertig hatte, brauchte ich ein mal ein schnelles Ergebnis für zwischendurch. Da kam mir ein ein Top gerade recht.
Das Freebook "Mama Sun" war schnell ausgedruckt, zugeschnitten und genäht.
Das mit dem Foto machen hat dann allerdings ein bisschen gedauert. 
Denn ich wollte Außenfotos und dafür war es mir Anfang letzter Woche doch etwas 
kühl in dem Racer-Back-Top.



Außerdem war mein "Fotograf" (Sohnemann) unterwegs. Drinnen klappt das ja mit Handy und Selbstauslöser, aber draußen im Garten brauche ich dann doch was "Handfestes".

Nun haben wir es doch endlich am Montagabend bei strahlendem Sonnenschein geschafft, die Fotos zu machen. Gut so, denn gestern hat es fast nur geregnet...


Aber zurück zum Shirt:
Genäht habe ich es in Größe 40, die einzige Veräderung die ich gemacht habe, war, die kleinen Fältchen vorne wegzulassen. Wer hier öfter mitliest, weiß, dass ich mit Kräuselungen auf dem Kriegsfuss stehe.

 Im Großen und Ganzen sitzt es gut, aber vielleicht hätte ich dafür im Vorderteil oben am Hals den Stoff etwas wegnehmen sollen oder zwei kleine Abnäher seitlich oben am Halsausschnitt machen sollen. Denn jetzt sitzen die Träger nicht richtig und fallen faltig. Vielleicht beim nächsten Mal.


Als Stoff habe ich lauter Reststücke genommen. Quasi aus zwei Resten eine MamaSun gemacht. Denn der Jeans-Jersey ist von Frau Marlene No eins und der Triangel-Stoff von Frau Liese No zwei.
Da mir der Jeansjersey etwas langweilig erschien, habe ich kurzerhand noch ein paar Dreiecke aus dem TriangelStoff der Einfassbänder auf das Top appliziert.



Was sagt ihr dazu?


Schnitt:  Freebook Mama Sun von aefflynS
Stoffe: Jeans Jersey (pepelinchen) und Triangel-Kombistoff von lillestoff


macht´s gut, bleibt gesund,



verlinkt zu:

Dienstag, 10. Mai 2016

Endlich fertig...

 

... habe ich meine XXL Reisetasche von der Taschenspieler 3 CD. 

Es war ein hartes Stück Arbeit, da ich immer nur stückchenweise Zeit und Muße dazu hatte. So schwer zu nähen war sie ja eigentlich nicht. Und gestern, als ich mal einen ganzen Nachmittag vor Hand hatte, wurde sie auch ruckzuck fertig.

Und was soll ich sagen. Da ich grade so im "Flow" war, habe ich dierkt noch die Lenkertasche hinterher genäht. Die war mal echt schnell genäht. Jetzt habe ich es geschafft....

Aber zurück zur Reisetasche, die Lenkertasche könnt ihr euch dann am Donnerstag anschauen....

Die Reisetasche XXL hält ihr Versprechen. Sie ist wirklich riesig. Genäht habe ich sie unten aus braunem Verlour(kunst)leder und oben aus schwarzem Möbelstoff. Innen ist sie ganz schlicht in einem blauem Dekostoff genäht.





Die Gurtbänder habe ich "geteilt" angenäht (das hatte ich bei creastina gesehen und es hat mir gut gefallen). Jetzt hoffe ich nur, dass die Ringe, die ich eingesetzt haben auch ein bisschen Gewicht aushalten, denn die dicken D-Ringe, die ich da hatte, waren nur 30mm breit anstatt 40mm.


Ansonsten gab es keine Änderungen. Vorne habe ich die Reißverschlusstasche aufgenäht, innen gibt es keine Tasche, aber das brauch ich auch nicht.
Gefüttert habe ich die Tasche diesmal nur mit H630, da ich sie nicht ganz so steif und feste haben wollte. So legt sie meine Reisetasche bei Nichtgebrauch ganz klein zusammen.



Was sagt ihr dazu?


Schnitt: Reisetasche XXL der Taschenspieler 3 CD von Farbenmix
Stoffe: Verlour(kunst)leder (Rest) von Stoff und Stil
schwarzer Möbelstoff von Tedox
blauer Dekostoff von Tedox


Macht´s gut, bleibt gesund,



verlinkt zu:


Dienstag, 3. Mai 2016

Bogentasche

Nach einer kompletten Woche Näh-und Blog -freier Zeit möchte ich mich wieder zurückmelden. Und das auf den fast letzten Drücker mit meiner Bogentasche.

 

Diesmal war der Zeitrahmen wirklich eng für mich. Die ganze letzte Woche war ich auf Fortbildung. Und wenn ich dann endlich abends zu Hause war, hatte ich auch nicht groß Lust auf nähen und Co.
So musste ich mich sputen, denn die Bogentasche wollte ich wirklich gerne nähen.

Zuerst habe ich das Schnittmuster auf 85% verkleinert (und sie ist immer noch sehr groß) und dann kam die Qual der (Stoff) -Wahl. Ich hatte so viele verschiedene schöne Möglichkeiten im Kopf, da fiel mir die Entscheidung wirklich nicht einfach.
Schließlich habe ich mich doch für meine erste Idee entschieden.

Eine Tasche ganz schlicht und chic in schwarz.

Bei Taschen mag ich es sowieso lieber unbunt
(Ausnahmen bestätigen die Regel, siehe meine Zylindertasche).



Also,
 das schwarze Kunstleder zugeschnitten, da spukte mir ein bisschen Rot  im Kopf herum, da ich die Kombi so schön finde. Zum Glück hatte ich erst vor Kurzem rotes Paspelband bestellt. Denn genug rotes Kunstleder für den unteren Ring hatte ich nicht mehr. Das war schon alles in der Zirkeltasche und der Kuriertasche verbaut. Übrigens hat diese mich letzte Woche sicher  und gut begleitet zur Weiterbildung.

 

Innen wollte ich es dann "knallig" und habe die Bogentasche komplett mit rotem Baumwollstoff vom Möbelschweden gefüttert.
Eine Innentasche mit Reißverschluss hatte ich mir auch in den Kopf gesetzt.

Doofe Idee!

Denn die Umsetzung brachte erst meinen Kopf zum Rauchen und erwies sich auch beim späteren Annähen der Taschenhenkel als schwierig. Allein diese Innentasche hat mich einiges an Zeit gekostet.
Aber wie das manchmal so ist. Hinterher ist´s  trotzdem schön und vor allem viel praktischer als nur eine einfache Seitentasche.




Gefüttert werden will so eine Tasche natürlich auch.
Mit Soft & Stable. Wie schon bei den letzten Taschen.
Auch das kostete mich einiges an Nerven und Kraft. Denn der Raum unter dem Nähmaschinenfüßchen und dem Durchlass an der Seite wurde immer enger, so dass auch schon mal am Schluss was verrutschte.

Grrrrrr!!!

Das ist sowas von ärgerlich.
Aber letztendlich gefällt sie mir trotz der kleinen Fehler ganz gut.




Die  Taschenhenkel wollte ich dann aber in rot. Wie ihr wisst, war der Stoffvorrat schon etwas begrenzt. Also habe ich an die Enden der Henkel noch schwarzes Kunstleder genäht (gestülpt wäre wahrscheinlich der bessere Ausdruck und es wehrt sich auch bei Kunstleder). Nun geht´s so mit der Länge. Ein wenig länger hätte es sein dürfe. Aber was soll´s.




Was meint ihr dazu?

Schnitt: Taschenspieler 3: die Bogentasche (auf 85% verklienert)
Stoff: schwarzes Kunstleder: buttinette, rotes Kunstleder: Stoff und Stil; roter Baumwollstoff: Ikea

Macht´s gut, bleibt gesund
P.S.: Jetzt muss ich los und mich sputen...
....die Reisetasche ruft.... bis dann....


verlinkt zu:
TS3 Sew Along bei Emma
Creadienstag
HoT
Dienstags Dinge