Donnerstag, 28. Januar 2016

3 statt 5



Ja, ich hab's getan. Ich habe mich doch noch vom dem Fünffachorganizer - Fieber anstecken lassen. Allerdings erst jetzt. Vor Weihnachten hatte ich dazu keine Zeit, mir aber schon mal das Schnittmuster von Farbenmix besorgt.

Eigentlich  brauch ich im Moment keine solche Tasche, aber trotzdem hat es mir in den Fingern gejuckt. 


Aber ich habe sie für meine Bedürfnisse angepasst.
  Deshalb auch der Titel "3 statt 5". 
Denn ich hab quasi nur einen Dreifachorganizer genäht.
 Die beiden Innentaschen habe ich weggelassen und nur ein Fach genäht.


Ausserdem ist sie (für meine Verhältnisse ) ziemlich bunt geworden.

Beide Außenseiten sind unterschiedlich.
  Ich wollte halt mal was Neues ausprobieren.

  Aber ich gebe zu, etwas dezenter liegt mir dann doch eher. 
Aber in Gebrauch nehme ich sie trotzdem. Sie ist nämlich ziemlich praktisch, bei dem ganzen Stauraum !
Und mein Tablet passt samt Hülle und Stecker auch noch hinein. Besser geht´s nicht!



Macht's gut, bleibt gesund,


 P.S.: Noch was in eigener Sache.
Am Dienstag 2.2. feiert mein Blog seinen 2. Geburtstag, dafür hab ich was tolles vorbereitet, von dem ihr alle was habt. Schaut unbedingt rein!!!

Verlinkt zu 
Taschen und Täschchen 

und weil ich mit meiner Tasche mein Tablet gut verstauen und organisieren kann, geht´s auch zum ersten Mal zu greenfietsens
Taschen Sew Along 2016 

 Taschen-Sew-Along 2016 auf greenfietsen.de - Überblick

Mittwoch, 27. Januar 2016

neues Blüschen



heute möchte ich euch meine neue Bluse zeigen. Besser gesagt, mein neues Blusenshirt, nach dem Schnitt von lillesol &pelle aus Webware. Dies ist schon meine zweite Bluse nach diesem Schnitt, die erste könnt ihr euch hier nochmal ansehen.

Genäht ist sie diesmal zweifarbig, den Stoff  (Webware aus Baumwolle) habe ich im Stoffladen in der Stadt gekauft.
Die Kombi aus aus gemustertem und unifarbenen Stoff hat mir gleich gut gefallen.


Ich habe die Größe 40 ohne größere Änderungen genäht. Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe ist, dass ich am Rückenteil und am Vorderteil die Raffungen nicht gerafft, sondern gelegt habe.
Irgendwie habe ich Probleme beim raffen. Ich stelle mich da scheinbar zu doof an, jedenfalls rafft es sich bei mir nie gleichmäßig, ich kann tun, was ich will, ich krieg´s nicht richtig hin. Darum hab ich´s einfach in der Mitte in kleine Falten gelegt, geht auch, oder?


Aber vielleicht hat ja eine/r von euch den ultimativen Tipp für mich, damit Raffungen bei mir das nächste Mal auch klappen. Denn ein nächstes Mal wird es definitiv geben. Vielleicht dann mal eine 3/4 oder Kurzarmvariante für den Frühling/Sommer.


Raffung bzw. "Legung" hinten

Die Knopfleiste ist nur Fake, ehrlich gesagt war ich zu faul hatte ich keine Lust,  um auch Knopflöcher zu machen, bei Knöpfen, die ich später nie aufmache. Darum habe ich sie einfach nur aufgenäht. Die Knöpfe sind mit dem gemusterten Stoff bezogen (das hab ich auch zum ersten Mal gemacht, ging aber echt ganz leicht) und geben einen schönen Kontrast zur schwarzen Knopfleiste, was meint ihr?

Knopfleiste mit Fake-Knöpfen
Gut gefallen mir auch die Manschetten am Arm. Sie geben dem Blusenshirt das gewisse Etwas (finde ich) und lassen sich auch prima "gekrempelt" tragen.

Manschetten in Schwarz



Macht´s gut, bleibt gesund,

verlinkt zu

Dienstag, 26. Januar 2016

3. und letzer Teil Geschenkenachlese

Heute gibt's den dritten Teil meiner Geschenkenachlese, Teil eins und zwei könnt ihr euch nochmal ansehen.

Mein Patenkind (11) wünschte sich einen 5-Minuten-Rock (nach  Grinsestern).....
(leider nur ohne Tragefoto)



Dazu bekam sie dann noch ein Utensilo (genäht nach dem Freebook von Farbenmix),  passend zu ihren neuen 
Kissen vom Geburtstag ....



Macht´s gut, bleibt gesund,



verlinkt zu
Creadienstag
DienstagsDinge
Handmade on Tuesday
Nähfrosch
Kiddikram

Donnerstag, 21. Januar 2016

Endlich fertig



Ja, endlich ist er fertig geworden. Mein neuer Schal bzw. Tuch.

Genau pünktlich, als es jetzt richtig kalt wurde, hab ich das Tuch fertig gestrickt bekommen.
Eigentlich war es gar nicht schwer. Immer nur rechte Maschen stricken und in jeder zweiten Reihe auf einer Seite eine Masche zunehmen. Zum Schluss wurden die Reihen so ganz schön lang....


Gestrickt habe ich nach dieser Anleitung von dawanda. Mit 150g Wolle "Winter Ombre" von Schachenmayr. Die Wolle ist zwar wesentlich dicker als im Video und ich hab sie nicht doppelt genommen, aber mir gefällt es so. Das besonders Schöne ist, dass die Streifen, die beim Stricken waagerecht sind, später diagonal erscheinen, da dann das Tuch gedreht wird. Die Wolle gibt es in verschiedenen Farben, ich habe mich aber bewußt für die Grautöne entschieden, die auf  vieles passen. Buntere Loops habe ich schon hier und hier gestrickt.



Und kuschelig warm hält so ein Schaltuch auch noch.


Und wenn´s mir mal über den Rücken zieht, dann kann ich es auch als Tuch umhängen, dass Schultern und Rücken warmhält.


Seid ihr auch so Frostbeulen wie ich ?
Wobei eben bei den Fotos schien die Sonne und unter dem Dach des Balkons war es so schon angenehm.



Macht´s gut, bleibt gesund,



verlinkt zu:

Mittwoch, 20. Januar 2016

Altbewährt



Heute habe ich mal wieder nach längerer Abstinenz meinen "Winter-Walk-Rock" an. Hier schon mal beschrieben und hier nochmal nach Größenanpassungen.

Dieser Rock ist bei euch sehr beliebt, und ist, obwohl der erste Post vom November 2014 stammt, heute noch (bzw. wieder) in meiner Top 10 des Monats zu finden.



Grund genug, ihn anzuziehen und nochmal zu zeigen, oder?

Der Strickpulli dazu ist nicht me-nade, sondern gekauft. Passt aber farblich ganz gut, wie ich finde. Mein "Hauptproblem" bei diesem Rock ist nämlich nicht der Rock an sich, sondern das passende Oberteil, welches ich nun für mich gefunden habe.


auf dem Foto sehe ich es, vielleicht sollte ich mal das weiße Schildchen rausschneiden! Der Pullover ist so dünn gestrickt, dass ich darunter noch ein Langarmshirt trage

 Dafür ist der Loop selbstgemacht. Hier habe ich ich schon mal näher vorgestellt mit
dem passenden Pullover.


Alle Stoffe sind von buttinette, allerdings schon aus der Saison 2014/15.
Rock nach Änderungen Marke Eigenbau



Macht's gut, bleibt gesund,


Verlinkt zu 

Dienstag, 19. Januar 2016

2. Teil der Geschenkenachlese

So, heute zum zweiten Mal eine Geschenkenachlese von Weihnachten, den ersten Teil könnt ihr gerne hier nochmal nachlesen.

Es handelt sich hierbei nämlich um eins von unseren "Familienprojekten", dass bedeutet, dass jedes Familienmitglied (ich, mein GöGa und der Sohnemann (13)) daran gearbeitet hat. Ich finde, dass gibt dem ganzen noch das gewisse Etwas, denn "normal" kann ich meinen Mann für solche Dinge nicht so begeistern. Er ist, wie wahrscheinlich viele (Ehe-)Männer, eher praktisch veranlagt und ihm liegt nichts eher weniger an Tüddelkram dekorativen Elementen.

Aber hier musste er mitmachen.

Die meiste Arbeit hatte der Sohnemann. Er hat alle Sterne mit der Dekopiersäge (einer elektrischen Laubsäge) aus etwas dickerem Sperrholz (welches ich im Baummarkt kaufen war) ausgesägt. Ich hab alles schön glatt geschmirgelt-

Mein Mann musste durfte die Konterlatten schneiden und Sohnemann und ich haben dann alles mit selbstgemachter Kreidefarbe (nach dieser Anleitung) gestrichen und anschließend zusammengebaut.

Die "Verzierung" mit dem Bast war dann wieder meine Aufgabe......

Aber nun, seht selbst....





und hier unser gesamtes Sternenaufgebot, 15 Stück,  zusammen:





Ich finde, sie machen sich auch noch nach Weihnachten sehr gut in der Wohnung, was meint ihr?


Macht´s gut, bleibt gesund,




verlinkt zu:
Creadienstag
DienstagsDinge
HoT

Montag, 18. Januar 2016

MakroMontag 1/16



Nach langer Abstinenz möchte ich auch mal wieder am Makro-Montag teilnehmen.

Draußen habe ich in meinem Vorgarten die ersten Krokusse gefunden, die ihre Blüten aus dem (Restchen) Schnee stecken. Hier an der Mosel ist es mit Schnee ja eher mau. 
Die Rheinländer unter euch kennen das sicher..... Da freut man sich schon, wenn alles ein bisschen weiß gezuckert ist.




Die Krokusse lassen sich davon nicht beirren und wollen mit aller Kraft den Fühling herbeirufen.



Macht´s gut, bleibt gesund



verlinkt zu
MakroMontag
und zum ersten mal für mich bei
Montagsfreuden

Freitag, 15. Januar 2016

Geschenkenachlese Teil 1

Da ich über Weihnachten und Neujahr nicht online war, möchte ich euch heute noch eine kleine Geschenkenachlese von Weihnachten zeigen, über die sich liebe Menschen gefreut haben , deshalb dürfen sie auch heute zum Freutag. 

Ein paar Schlüsselanhänger, "freestyle" entstanden aus Filz
 (es war Filz aus den Filztischsets von Aldi vor Weihnachten,
  genau die richtige Dicke)








Und Einkaufswagenschip -Täschchen 2.0 nach einem Freebook von
  kinderleicht und schön
die ich an liebe Kolleginnen mit etwas zum Enstspannen verschenkt habe.

(leider habe ich einige vergessen zu fotografieren, so schnell waren sie verpackt, aber sie
waren aus den Stoffresten der Kissen meines Patenkindes in grau und lila gehalten)





Macht's gut, bleibt gesund, 


Verlinkt zu 


Donnerstag, 14. Januar 2016

Geburtstagskleid 2016

 

Wie gestern versprochen, möchte ich euch heute mein diesjähriges Geburtstagskleid zeigen.
Genäht habe ich, wie schon öfter, eine Frau Fannie von schnittreif. Den Schnitt liebe ich einfach. So herrlich bequem und praktisch mit den Taschen. 

Diesmal aus dem tollen Triangel Stoff von lillestoff.  Den hatte ich so oft bewundert, der musste es einfach sein. Jedoch war ich etwas enttäuscht, als er hier bei mir ankam. Irgendwie sah er ganz anders aus als vernäht auf den vielen Fotos.



Trotzdem wurde er gewaschen und vernäht.  Da ich nur 1,5 m bestellt hatte, habe ich, wie schon hier,  das Vorderteil unterteilt. Zuerst wollte ich es im gleichen Stoff machen, entschied mich dann aber doch für etwas Kontrast in schwarz. Einen Rest schwarzen Jersey hatte ich noch zu Hause. 

Gesagt, getan. Jedoch gefiel mir das fertige Teil, wie es so vor mir lag immer noch nicht so recht und ich dachte:" Super, soviel Geld für Stoff ausgegeben, und nun gefällt es dir nicht".

Ich habe es dann aber doch mal einfach anprobiert und siehe da, am Modell sieht es super aus! (finde ich zumindest *g*)





An meiner Geburtstagsfeier wurde ich natürlich prompt auf das tolle Kleid angesprochen und habe viele Komplimente dafür eingeheimst.
Eine Freundin meinte sogar, ob ich ihr nicht auch so ein Kleid nähen könnte.  
Sicher kann ich das!

Was meint ihr dazu und erging euch es auch schon mal wie mir, dass das fertige Kleidungsstück erst angezogen gewirkt hat?


Macht's gut, bleibt gesund,


Verlinkt zu