Dienstag, 3. Mai 2016

Bogentasche

Nach einer kompletten Woche Näh-und Blog -freier Zeit möchte ich mich wieder zurückmelden. Und das auf den fast letzten Drücker mit meiner Bogentasche.

 

Diesmal war der Zeitrahmen wirklich eng für mich. Die ganze letzte Woche war ich auf Fortbildung. Und wenn ich dann endlich abends zu Hause war, hatte ich auch nicht groß Lust auf nähen und Co.
So musste ich mich sputen, denn die Bogentasche wollte ich wirklich gerne nähen.

Zuerst habe ich das Schnittmuster auf 85% verkleinert (und sie ist immer noch sehr groß) und dann kam die Qual der (Stoff) -Wahl. Ich hatte so viele verschiedene schöne Möglichkeiten im Kopf, da fiel mir die Entscheidung wirklich nicht einfach.
Schließlich habe ich mich doch für meine erste Idee entschieden.

Eine Tasche ganz schlicht und chic in schwarz.

Bei Taschen mag ich es sowieso lieber unbunt
(Ausnahmen bestätigen die Regel, siehe meine Zylindertasche).



Also,
 das schwarze Kunstleder zugeschnitten, da spukte mir ein bisschen Rot  im Kopf herum, da ich die Kombi so schön finde. Zum Glück hatte ich erst vor Kurzem rotes Paspelband bestellt. Denn genug rotes Kunstleder für den unteren Ring hatte ich nicht mehr. Das war schon alles in der Zirkeltasche und der Kuriertasche verbaut. Übrigens hat diese mich letzte Woche sicher  und gut begleitet zur Weiterbildung.

 

Innen wollte ich es dann "knallig" und habe die Bogentasche komplett mit rotem Baumwollstoff vom Möbelschweden gefüttert.
Eine Innentasche mit Reißverschluss hatte ich mir auch in den Kopf gesetzt.

Doofe Idee!

Denn die Umsetzung brachte erst meinen Kopf zum Rauchen und erwies sich auch beim späteren Annähen der Taschenhenkel als schwierig. Allein diese Innentasche hat mich einiges an Zeit gekostet.
Aber wie das manchmal so ist. Hinterher ist´s  trotzdem schön und vor allem viel praktischer als nur eine einfache Seitentasche.




Gefüttert werden will so eine Tasche natürlich auch.
Mit Soft & Stable. Wie schon bei den letzten Taschen.
Auch das kostete mich einiges an Nerven und Kraft. Denn der Raum unter dem Nähmaschinenfüßchen und dem Durchlass an der Seite wurde immer enger, so dass auch schon mal am Schluss was verrutschte.

Grrrrrr!!!

Das ist sowas von ärgerlich.
Aber letztendlich gefällt sie mir trotz der kleinen Fehler ganz gut.




Die  Taschenhenkel wollte ich dann aber in rot. Wie ihr wisst, war der Stoffvorrat schon etwas begrenzt. Also habe ich an die Enden der Henkel noch schwarzes Kunstleder genäht (gestülpt wäre wahrscheinlich der bessere Ausdruck und es wehrt sich auch bei Kunstleder). Nun geht´s so mit der Länge. Ein wenig länger hätte es sein dürfe. Aber was soll´s.




Was meint ihr dazu?

Schnitt: Taschenspieler 3: die Bogentasche (auf 85% verklienert)
Stoff: schwarzes Kunstleder: buttinette, rotes Kunstleder: Stoff und Stil; roter Baumwollstoff: Ikea

Macht´s gut, bleibt gesund
P.S.: Jetzt muss ich los und mich sputen...
....die Reisetasche ruft.... bis dann....


verlinkt zu:
TS3 Sew Along bei Emma
Creadienstag
HoT
Dienstags Dinge

Kommentare:

  1. Sehr hübsch geworden deine schlichte Bogentasche. Aber die schwarz mit rot finde ich auch total klasse. Also wenn mich morgen nicht doch noch die Nähwut packt, dann schaffe ich die Bogentasche wohl leider nicht. Auch wenn die mir optisch echt gut gefällt und ich auch schon eine Idee habe. Aber ich kann mich irgendwie nicht aufraffen. Ob ich in letzter Zeit wohl zu viele Taschen genäht habe?

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den "zu vielen Taschen" ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Eigentlich bin ich ja eher der KLeider-Näh-Typ und es waren jetzt echt schon viele Taschen. Ich bin jetzt auch froh, wenn die letzten beiden Taschen geschafft sind.
      Vielleicht packt dich ja doch noch die "Nähwut". Die Tasche ist fertig nämlich echt schön, und man muss sie ja auch nicht in 100% Größe nähen.
      vielen Dank für deine lieben Worte,
      Christine

      Löschen
  2. Die Tasche ist Dir sehr gelungen! Vor allem das Innenfach finde ich sehr praktisch!
    Ich bin auch immer sauer, wenn beim Nähen was verrutscht. Aber irgendwas ist immer (wenigstens bei mir *hihi..).

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das mit der Innentasche finde ich ja auch praktisch, aber es war echt ein Stück Arbeit. Vor allem, als ich sie beim Henkel annähen noch mit festgelegt hab :(
    Jetzt siehst du, das bei mir auch immer was ist.... Vielen Dank für deine Worte, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bogentasche ist trotz einiger Schwierigkeiten ganz toll geworden. Die rote Paspel macht echt ganz schön was her und die Innentasche finde ich gerade bei diesem Schnitt sinnvoll.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine