Montag, 28. Dezember 2015

Das war drin - die vierte Woche


Nun ist es schon wieder vorbei....

Weihnachten und, ganz besonders, das Adventskalenderwichteln.
Jeden Tag habe ich mich auf das Auspacken (und natürlich den Inhalt) gefreut. Petra hat den Kalender mit ganz tollen Dingen gefüllt. Nochmals vielen lieben Dank, dafür.

Aber auch an Katharina ( die ich übrigens bewichteln durfte) und Janny geht mein Dank für das Ausrichten des Adventskalenderwichtelns. 
Es hat so viel Freude gemacht, ich bin gerne wieder im nächsten Jahr mit dabei.

Leider ist das nun vorbei für ein Jahr. Nichts desto trotz möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, was drinnen war, in den letzten Adventskalenderpäckchen:

zwei tolle Mugrugs ....


die letzten Legoteile und die langersehnte Anleitung ....


dabei hatte sich mein Gespür nicht getäuscht, was es werden könnte, nämlich eine tolle Nähmaschine aus Lego, einfach klasse!


kleine Kuchenförmchen....


beziehbare Knöpfe....


Stecker, um die Adventskerzen zu nummerieren (fürs nächste Jahr)...


und zum guten Schluss am Heiligen Abend gab es noch als Schmankerl eine 
To-sew-bag,
so eine wollte ich schon immer mal machen. Vielen Dank, Petra!




 hier nochmal alles zusammen



Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.
Bei uns hat alles gepasst und es war ein schönes Fest.

Ich durfte Katharina (Appelkatha) bewichteln, was sie auspacken durfte, könnt ihr hier sehen.


Nun bleibt es mir euch noch einen "Guten Rutsch" zu wünschen, bevor ich mich wieder in den "Zwischen-den-Jahren-Modus" verabschiede.


Macht´s gut, bleibt gesund,



velinkt zu

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Weihnachten







Einen Tag vor dem Heiligen Abend möchte ich euch noch auf die schnelle meinen neuen Kurzponcho zeigen.

Enstanden ist er nach dem Freebook von Schneiderherz aus dünnem grauen Wollwalk.




Untendrunter trage ich mein derzeitiges Lieblingskleid, meine Frau Fannie, die ich hier schon einmal vorgestellt habe.



Leider war es die meiste Zeit für den Poncho, 
der eher ein "Im-Haus-Poncho" ist, zu warm, 
vielleicht startet der Winter ja dann doch mal nach Weihnachten richtig durch.

Zurzeit merkt man ja davon reichlich wenig. Meine Krokusse und Narzissen schauen schon mit dem Grün aus dem Boden und meine Glockenblumen fangen auch an zu blühen.
Verkehrte Welt.


Auch ich möchte mich jetzt in eine kurze Weihnachtspause verabschieden und 
wünsche euch allen ein wunderschönes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest.




Macht´s gut, bleibt gesund




verlinkt zu:

Dienstag, 22. Dezember 2015

Kissen zum Geburtstag

Letzten Freitag wurde mein Patenkind 11. Gewünscht hatte sie sich, passend zu ihrem neuen Zimmer, Kissenhüllen für ihre Couch. Das konnte ich doch machen. Im Stoffladen meines Vertrauens wurde ich fündig. Lauter schöne, lila farbene Tante Ema-Stoffe habe ich gefunden, dazu ein schöner grauer Sternchenstoff als Kontrast, denn die Couch ist grau, eine Wand lila (bzw. mehr Beerenfarben).

Genäht waren die drei Kissen 50x50cm relativ flott mit einem nahtverdeckten Reißverschluss.

Hier das Ergebnis. Leider müsst ihr sie euch einzeln anschauen, da ich ja nur die Hüllen genäht hatte, Füllungen waren schon vorhanden. So habe ich zum Fotografieren nur schnell eins meiner Kissen getauscht.

Nr.1 von vorne

.... und von hinten


 Nr. 2 von vorne...


und von hinten

 Nr. 3 von vorne...


 und von hinten

Leider kommen die Farben auf unserer dunkelblauen Ledercouch nicht so schön zur Geltung,
 wie sie es eigentlich sollten.

Die Kissen kamen sehr gut bei Patenkind und Mutter an, und das, obwohl mir als Farbmuster nur ein paar Handyfotos zur Verfügung standen, so hatte ich doch ein bisschen bammel, das der Farbton der richtige sein würde, aber es passte haargenau *schweißvonderStirnabwisch* !!!

Euch allen möchte ich Danke sagen für eure lieben Kommentare. Ich lese sie alle, komme aber im Moment nicht immer zum kommentieren. Am Freitag schrieb ich, dass ich ein Teil aus meinem tollen Adventskalender von Petra nicht mehr fand, und auch keine Ahnung hatte, wo ich es denn hingelegt haben könnte, geschweige denn, was es war *schäm*. Doch schon am nächsten Tag fand ich es, sogar ohne zu suchen. Eigentlich lag es sogar bei den anderen Dingen, jedoch in einem Briefumschlag. Ein paar tolle Postkarten von cherrry - picking. In den Umschlag hatte ich nicht geschaut, da ich dachte, da sei eine "normale" Karte drin. Pustekuchen...



Vielen Dank dir, liebe Petra nochmals für den tollen Kalender. noch zwei Päckchen stehen zum öffnen bereit und pssst, das Legorätsel konnte ich am Sonntag lösen und..... ich hatte Recht mit meiner ersten Vermutung. Mehr dazu lest ihr dann die nächsten Tage.....


Macht´s gut, bleibt gesund,

ich geh jetzt mal weiter dem Vorweihnachtsstress ein wenig frönen,




verlinkt zu

Freitag, 18. Dezember 2015

Das war drin, Woche 3

Schon wieder ist eine Woche um und die meisten Päckchen meine Adventskalenders von Petra sind ausgepackt.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Im Moment komme ich Blogtechnisch zu gar nichts. Es gäbe zwar Dinge zu zeigen, aber es hakt schon an den Fotos. Ein paar Geschenke muss ich noch fertig machen, die Zeit drängt langsam. Irgendwie hat mich meine Erkältung  doch zurück geworfen. War eben  nochmal zum Arzt. Mein Ohr ist immer noch (meistens) zu, das tut zwar nicht weh, nervt aber tierisch, vor allem, weil man auch alles nur wie durch Watte hört..... Nun kann ich auch noch Cortison einnehmen...na super! Hoffentlich geht es wenigstens damit weg!

So, genug gejammert. Ist doch heute schließlich Freutag!

Hier meine "Beute" aus meinem Adventskalender vom Adventskalenderwichteln :








ein Stempel aus Keramik mit "Thanks"
( liebe Petra, ist der für Farbe oder für Plätzchen? Oder zur Deko?)


heute gab es ein schönes Notizbüchlein



weihnachtiches Masking Tape
 


Grünes Sternwebband
 

Häkel-Textilgarn mit Häkelnadel (freu, freu)
 


und zum vierten Mal Lego, wann kommt endlich die Aufbauanleitung? Ich bin so gespannt...
 

Ja, und dann.....
da fehlt doch noch was!?!?!?

Mir ist das hier sehr peinlich. 
Irgendwie ist mir bei dem ganzen Trubel in dieser Woche ein Teil "abhanden"gekommen. Aber ich weiß nicht mehr, was es war *schäm*. Es hat sich in meinem Kopf versteckt. Eigentlich sammle ich alles, um es am Freitag zu fotografieren, aber trotz Suche, ist es (zur Zeit) verschollen. Sicher war es so schön, dass ich es sofort in Gebrauch nehmen musste
Petra, vielleicht kannst du mir nochmal sagen, was es war, damit ich sagen kann "och ja, das war es, jetzt weiß ich es wieder...."

Noch einen Freugrund gibt es heute für mich. Mein Patenkind hat heute Geburtstag und wird 11 Jahre alt. Sie hat sich neue Kissenhüllen für ihre Couch im Zimmer gewünscht. Das habe ich natürlich gerne gemacht. 
Fotos dazu gibt es dann am Dienstag.


Schönes Wochenende, gehabt euch wohl, bleibt (oder werdet) gesund!



verlinkt zu:
 




Freitag, 11. Dezember 2015

Das war drin - Woche 2

Schon wieder ist eine Woche rum und Weihnachten ein Stückchen näher gerückt.

Ich möchte euch zeigen, was in dieser Woche in meinem Adventskalender von der lieben
Petra / Janneken anlässlich des Adventskalenderwichtelns war:

schöne Keramikknöpfe, die als Magnethalter dienen, ein weiteres Paket mit Legosteinen, grüner Tee (da hast du aber aufmerksam meinen Blog gelesen!), Servietten und Taschentücher, schöne Knöpfe, sowie heute noch ein Paket mit weißen Legosteinen.


Was es sonst noch diese Woche für Freugründe gab?

Plätzchen wurden gebacken vegane (für mich) und "normale" (für den Rest)
(Falls ihr Rezepte dazu braucht, sagt Bescheid) und serviert (wie jedes Jahr)
 in der alten Suppenschüssel meiner Großtanten



Die Adventsdeko erweitert



Und meine Couch-Hose konntet ihr auch sehen



Was kein Freugrund leider ist, das ich heute morgen mit Ohrenschmerzen aufgewacht bin. War auch schon beim Arzt: Mittelohrentzündung. Na super, und am Sonntag geben wir noch ein Konzert mit unserem Chor. Nun heißt es schnell wieder fit  werden: Tee trinken, inhalieren, Zwiebelsäckchen,.....


Euch ein schönes, gemütliches Wochenende, bleibt gesund!



verlinkt zu:

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Stubenhocker?!



meine neue Haus-, Hof- und Sporthose möchte ich euch heute zeigen.

Der Schnitt ist die Freizeithose "Loungers" aus der Ottobre 5/2011 in Gr. 40. Wenn ich mir so die Fotos anschaue, hätte wohl auch eine 38 gereicht. Aber bei den Ottobre-Hosen-Schnitten bin ich mir nie so ganz sicher. Bei dieser Hose ist die Weite auch nicht so schlimm, nur die Beinlänge musste ich gut einkürzen, sie ist wohl eher für "große Mädchen" gemacht, obwohl ich mit 1,68m eigentlich eine "normale" Größe habe. Meine Jeans musste ich im Frühjahr zwei Nummern größer nähen, als bei Kauf-Jeans. 
Vielleicht sähe es heute aber auch anders aus.... Wer weiß!




Der Stoff ist ein kuscheliger Wintersweat vom Stoffmarkt. 
Innen schön angerauht, genau das richtige bei Schmuddel - Brrr - Couch -Wetter. 



 Die Ösen und die Kordel habe ich weggelassen, ich mag so ein "Gebampel" vorne nicht so gerne. Ich habe nur einen breiten Gummi in den Bund eingezogen. Damit die Taschen besser zur Geltung kommen und der Bequemlichkeit halber für die Hände beim "reinstecken" habe ich den Saum am Bund  unterhalb der Taschen weiter genäht.



Toll finde ich einfach auch die Taschen, die sind nämlich wirklich praktisch. Sie werden, entgegen normaler Taschenschnitte, nur aus einem Stück genäht, dem hinteren Beutel. Vorne wird die Tasche direkt an das Hosenbein genäht. Versteht ihr, was ich meine???



Da man diese Naht natürlich sieht (und auch sehen soll), habe ich sie mit einer Ziernaht versehen.


Ich finde die Hose so klasse, dass sie auch schon "vor die Tür" durfte. Vielleicht nähe ich mir im Frühjahr noch die passende dünnere Variante.



Was meint ihr???
 Liebe Grüße


verlinkt zu:

Dienstag, 8. Dezember 2015

Adventsdeko, die II.



Einen Teil meiner Adventsdeko konntet ihr schon hier bewundern, heute möchte ich euch noch etwas besonderes (für mich) zeigen.



So einen Kranz habe ich hier auf Pinterest gefunden, und mich sofort verliebt. 
Sowas brauchte ich unbedingt. 
Der Kranzrohling war schon zu Hause, der Rest auch schnell gefunden. Nun hängt er "noch" an der Gardinenstange am Fenster, da mein Mann noch kein Haken in unsere Decke gebohrt hat (ich hoffe, das wird sich noch bis Weihnachten ändern....)


Damit ihr aber einen Eindruck bekommt, wie er "im Eckchen" aussehen soll, musste durfte ihn kurzerhand der Sohnemann an seinem Bestimmungsort festhalten. 



Den Kaminholz - Engel haben wir vor ein paar Jahren vom Sohnemann zu Weihnachten bekommen. Nun darf er ganzjährig dort stehen und auf uns aufpassen.



Einen schönen Tag euch; 
nach gestrigem Sonnenschein hat sich heute nur der Nebel breitgemacht,
wie sieht´s bei euch aus?



verlinkt zu: