Donnerstag, 29. Oktober 2015

Häkelupcycling

Hääääh???

Wie meint sie denn das schon wieder?

Ganz einfach:
Ich habe mich endlich einmal dran gegeben und ein paar T-Shirts zerschnitten. 

Wieso das ? 
Geschnitten habe ich sie nicht irgendwie, sondern so, das alles in einem Stück bleibt,
nach diesem Tutorial. 
So wurde aus den T-Shirts langes Jerseygarn.


Und das habe ich dann zum  häkeln benutzt.

Leider rollt sich nicht jeder Jersey gleich schön ein. Hier oben auf dem Foto könnt ihr es sehn.
 Der weiße (und auch der dunkelblaue, "verhäkelte") rollen sich schön ein,
hellblau und rot bleiben eher franselig beim auseinanderziehen.

Ist aber nicht ganz so tragisch, so entstehen unterschiedliche Effekte.
Das Tolle an dem blauen Jersey war, dass das Shirt keine Seitennähte hatte und so auch
beim häkeln keine Knubbeln entstehen, wie bei den anderen.



Während dem Tatort am Sonntag ist dann dieses Körbchen entstanden.
Es  beherbergt nun, Ironie des Schicksals,
die restliche "Jerseywolle".

leider hat das Foto irgendwie einen rosa-Stich bekommen, stört euch nicht dran!


Probiert es mal aus. Es ist (relativ) schnell gemacht und macht echt Spaß!

So kam am Montag noch schnell ein kleines Körbchen dazu.



Habt einen tollen Donnerstag, 



Verlinkt zu :

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Zipfeljacke ohne Zipfel


 

so, heute nochmal was "Altes". 
Aber ich verspreche euch, nächste Woche gibt´s hier was Neues zu sehen. 
Es ist gestern abend fertig geworden, aber das mit dem Fotografieren klappt heute nicht, denn gleich kommt unser Patenkind (12) (beziehungsweise das des Göga) zu mir und wir nähen hier zusammen. Was, das werdet ihr hier demnächst wohl auch zu sehen bekommen.


Aber wie in den letzten beiden Wochen wurde das "Alte" ein wenig gepimpt.
Es ist meine Lieblingskuschelweste, die ich im letzen Winter genäht habe. Sehr oft hatte ich sie schon an (und sie hält so schön warm durch den Wollanteil im Stoff). Das einzige, das mich bisher immer störte, waren die langen Zipfel, die vorne runterhingen und auch unter jeder Jacke rausguckten.

Nun habe ich es endlich geschafft, diese Zippel zu entfernen und so ist die Jacke nun nur noch vorne ein wenig länger wie hinten.
Aber seht selbst:


vorher:


nachher:



Was meint ihr?

Einen sonnigen Mittwoch,

Schnitt:
Zipfeljacke (kostenloser Schnitt) von hier
Stoff: Wollstoff von Buttinette

verlinkt zu 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

neu aufgelegt Teil 2

Auch heute zeige ich  ein Teil, das ich schon in den vergangenen Wintern getragen habe. 

Ein wenig weit war es schon im letzten Winter, jedoch nicht so, das ich es nicht hätte tragen können. 
Nun war es aber endgültig viel zu weit geworden und rutschte so über die Hüften auf den Boden(bei geschlossenem Reißverschluss!)




Also wandte ich den gleichen "Trick" an, der mir schon bei meinem Walkrock geholfen hatte.
Ich trennte den Reißverschluss raus und mit ihm schnitt ich gleich gut 3 cm auf jeder Seite beherzt ab.

Dann, nachdem ich die Seitennähte wieder geschlossen hatte, nähte ich ein schwarzes Bündchen oben an. 

ohne den Pulli könnt ihr es besser sehen



Auch diesesmal klappte es wunderbar und so muss der Rock nicht känger im Schrank ungetragen hängen, sondern hat eine neue Chance verdient.
(Heute getragen mit einem Kaufshirt und einem Kauf-Wickelpulli)

Schnitt: Romo von Farbenmix
Stoff. schwarzer und türkiser Cord, Applikation selbst entworfen


Einen tollen Mittwoch euch,

verlinkt zu

Dienstag, 20. Oktober 2015

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da...


 Draußen ist es unschwer zu erkennen. 
Die Blätter färben sich bunt und fallen langsam aber sicher zu Boden und 
auch die Außentemperaturen lassen einen lieber vorm warmen Kamin sitzen. 

Es ist nun seit letzter Woche wirklich nicht mehr zu leugnen, 
dass der Herbst Einzug gehalten hat.

Und was macht Frau, wenn es draußen ungemütlich wird? Sie macht ihr Heim umso gemütlicher.
 Die Herbstdeko wurde erweitert und der Kamin angefeuert.


Schön mit Kerzen dekoriert, das steigert doppelt den Gemütlichkeitsfaktor und dann noch eine gute Tasse Tee dazu, oder wie bei mir heute Ingwerwasser. 
Ich liiiieebe es.



Die Häkeleicheln sind noch vom letzten Jahr und versüßen mir nun meinen Couchtisch. 

Die Deko im Flur konntet ihr euch dort auch schon ansehen (und den Link, wie sie gemacht wird).


Last but not least 
habe ich auch noch einen neuen Türkranz gemacht, 
aus Nüssen vom letzten Jahr, die irgendwie liegengeblieben sind. 
Zum Essen sind sie zwar nicht mehr so gut, aber als Schmuck doch hervorragend geeignet. 


Und meine alte Kuchen-Springform kam so auch nochmal zu neuem Einsatz.



Was haltet ihr vom Herbst ???

Habt einen tollen Dienstag,




verlinkt zu:

Donnerstag, 15. Oktober 2015

wieder mal.... 5 Minuten Rock

 
Nach gestern folgt hier der nächste Rock, diesmal ist er aber frisch von
 der Maschine gehüpft.
  Ein 5 Minuten Rock nach dem Tutorial von Grinsestern ist es geworden, schon der dritte für mich
(hier und hier findet ihr die anderen),
 und ich finde auch vom Sitz her der beste.





Der Stoff ist das Reststück von meiner ersten Lady Grace

Der Rock war (mal wieder 😞) nicht in 5 Minuten genäht, aber was solls, es ging trotzdem flott.


Oben habe ich noch für den besseren Sitz ein Gummiband eingezogen. 
So gefällt es mir!



Macht's gut,


Verlinkt zu 

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Altes neu aufgelegt

Ja, der Posttitel sagt es schon.
wieder ein Selfie mit Fernauslöser ;)

Der Rock ist schon vom letzten Jahr,  hier habe ich ihn schon gezeigt. Aber so ganz überzeugt  hatte er mich nicht. Und so kam es, wie es kommen musste, er wurde mehr oder weniger zur Schrankleiche.

Den Beleg des Rocks (Schnitt Rømø,  Farbenmix) hatte ich (in Ungedanken) auch aus dem Walkloden gemacht und so trug er furchtbar auf. Das Auftrennen,  das bei Baumwollstoffen ja relativ easy  geht, erwies sich hier sehr schwierig. Die Naht war kaum zu fassen. So blieb der Rock (eigentlich schade drum) liegen.

Dann kam das Frühjahr, Sommer, .... Ihr wisst, wie das ist.

Nun habe ich mich letzte Woche endlich aufgerappelt und dem Rock ging es an den Kragen. Da er nun eh viel zu weit war, fiel es mir nicht schwer. An jeder Seite habe ich ca 2,5 cm abgeschnitten,  incl. Reißverschluss.



 Den Beleg habe ich auch komplett rausgeschnitten und komme nun ohne ihn aus. Denn oben an den Bund habe ich jetzt einfach ein Bündchen angenäht.



 Jetzt sitzt der Rock wie er soll. Vielleicht sieht er so für manche nicht mehr so perfekt aus, aber ich ziehe eh immer einen Pulli drüber. 
Nur für euch zum Zeigen habe ich hier eine Ausnahme gemacht.


So sah es im letzten Jahr aus!



Was meint ihr, Aktion gelungen?


Einen schönen Mittwoch ,



Verlinkt zu 

Dienstag, 13. Oktober 2015

Kosmetiktasche



Schon im Sommer habe ich diese Kosmetiktasche einer Freundin zum Geburtstag geschenkt. Nun will ich sie euch endlich zeigen.


In der Art habe ich schon einige genäht, auch aus dem Stoff , aber diesmal habe ich das Unterteil nicht aus Stoff, sondern aus Kunstleder genäht. Dadurch wirkt sie noch wertiger und schöner. 



innen wieder mit Wachstuch


Was meint ihr?


Einen schönen Tag,

Das Schnittmuster ist wie immer das Freebook von lillesol und pelle, nur unterteilt.
Stoff und Wachstuch vom Möbelschweden, Kunstleder buttinette

verlinkt zu:

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Filzen

Am Dienstagnachmittag habe ich einen kleinen Nass-Filzkurs belegt.

Bisher habe ich immer nur trocken gefilzt,  mit einer Filznadel auf Styropor
(hier könnnt ihr nochmal ein Teil meiner Ergebnisse sehen).

Aber das "richtige" Filzen hat mir noch viel mehr Freude gemacht.


Entstanden sind ein Bleistift mit "Hülle" und zwei Filzkugeln. Für mehr hat leider die Zeit nicht gereicht.




Aber ich denke, dass ich mich nun zu Hause auch mal daran wagen werde,
(Weihnachten kommt bestimmt...), denn man kann superschöne kleine Geschenke daraus machen.

Filzwolle habe ich ja zu Hause ;)


Vielleicht mache ich mir aus den zwei Kugeln noch einen Schlüsselanhänger.....


einen tollen Donnerstag,



verlinkt zu: