Sonntag, 31. Mai 2015

Mein Monatsrückblick Mai

Frau Mama /mamawerk ruft zum Monatsrückblick auf.
Wir dürfen zeigen, was wir alles in diesem Monat genäht, gewerkelt erlebt und zu berichten haben.
 Alles in einem Post, quasi eine Zusammenfassung.
Da bin ich natürlich gerne mit dabei.
Vor allem ist es für mich selbst interessant, alles noch einmal "auf einen Blick" zu sehen.

Dann kommt mal mit. Hier kommt MEIN MAI:



und die passenden Kissen













Das war mein Mai.

 

 Einiges an Kleidung für mich habe ich diesen Monat geschafft.
 Aber im Juni geht´s noch weiter.

Meine Lady Grace habe ich gestern genäht (und schon ausgeführt) und ein paar sommerliche Teile sollen auch noch folgen. Außerdem ruft uns ja Emma nächste Woche auf etwas rotes zu vernähen, mal schauen, was ich da noch so finde....

Euch allen einen schönen letzten Mai - Tag,

Christine




Freitag, 29. Mai 2015

Grüne Woche

noch schnell, bevor Emmas zweite Woche beim Frühjahrsputz rum ist, habe ich ein weiteresTeil in 
grün genäht. Eine Kosmetiktasche.



Aus lauter Resten. 
Da habe ich richtigen Frühjahrsputz betrieben, denn meine Restekiste ist nun ein wenig leerer. 
Zumindest aus der Sicht der grünfarbigen Stoffe *grins*



Schnell genäht ohne Schnittmuster. 

Innnen mit Wachstuch, auch dort ist grün dabei.


Euch wünsche ich einen schönen Freutag und ein tolles Wochenende.

Das wird mein Sohn sicher haben, denn er ist in der hiesigen Jegendfeuerwehr und sie machen an diesem Wochenende eine 24-Stunden-Übung; mit Übernachtung in der Feuerwehr.
Er freut sich schon seit Wochen darauf.
Das ist natürlich auch ein Grund zur Freude für mich: erstens freue ich mich natürlich mit ihm und zweitens bekomme ich so vielleicht hoffentlich ein bisschen Zeit, um mir noch meine Sweatjacke Lady Grace zu nähen. Das SM liegt hier schon fertig abgepaust rum und der Stoff wartet auch nur sehnsüchtig auf den Zuschnitt.

Macht´s gut,

Christine

verlinkt zu:

Donnerstag, 28. Mai 2015

Ein Mäppchen für mich...

Passend zur "grünen Woche" bei Emma sind noch mehr Himbeerkamel-Mäppchen entstanden. 
Eins habt ihr ja schon hier sehen können.

So sind es noch zwei weitere geworden. Ratet mal, welches für mich ist, bei mir bleibt und so zu RUMS darf?


Ich glaube, das war zu leicht, oder?

Aber ich kann es wirklich gut gebrauchen, wenn ich mal wieder zu unserem Nähtreff gehe um ein paar Nähutensilien mitzunehmen, oder einfach auch als Stiftemäppchen. 

 

Toll fände ich es auch noch als Sonnenbrillenhülle.


geht sogar zu!

Noch ein Anekdötchen dazu: 
Sicher wundert ihr euch, warum der uni-grüne Stoff außen ist und der schöne Hamburger Liebe Stoff innen. 
Ganz einfach. 
Das kommt davon, wenn man beim Nähen des (wirklich) einfachen Schnitts nicht richtig guckt und den RV falschrum einnäht. Dann ist innen plötzlich außen!

Also für euch (und mich): Nächstes Mal guuuut aufpassen!

Und nun das andere:


 

und hier nochmal alle drei hübsch beisammen:
 

Euch allen einen schönen Donnerstag,

Christine

Schnitt :(Freebook) nochnmal von hier
verlinkt zu:

Mittwoch, 27. Mai 2015

Das kleine Rote


Der Schnitt Graphic Roses aus der Ottobre 2/2015 fiel mir gleich ins Auge
(übrigens der vierte Schnitt daraus, den ich verwirkliche nach dem Rock, der Bluse und 
dem T-Shirt hier und hier) .

Das Kleid wollte ich gerne nähen. 

Und zwar in Rot. 

Unbedingt. 

Zum einen, weil ich rot gerne mag (und es mir gut steht) und zum anderen, weil wir uns in unserem kleinen feinen Chor für die Farben rot und schwarz entschieden haben. Schwarze Kleider habe ich bereits, me-made und gekauft aber ein rotes fehlte mir doch noch zu meinem Glück.

Und dann musste es natürlich das perfekte Rot sein. 
Zur Zeit sieht man ja viel korallenrot, das kam aber nicht in Frage, ein "richtiges", leuchtendes, leicht glänzendes Rot sollte es schon sein. So musste ich erst ein wenig suchen, um das passende Rot zu finden und dann auch noch im richtigen Stoff. Ich wollte kein Leinen, aber auch keinen Satin. Entweder passte die Farbe, aber die Stoffart nicht oder halt umgekehrt. Da kam eine Online-Bestellung auch nicht in Frage, da Rottöne ja doch oft auf den Fotos täuschen. 
So wurde ich bei Stoff-Ideen fündig.

 Endlich.

Ein schöner roter Baumwollstoff, etwas fester und nicht zu dünn, mit einem kleinen Anteil Elasthan und in einem glänzenden Rot. PERFEKT. 
Genau das, was ich mir vorgestellt hatte. Das war Dienstags vor der Hochzeit. Erst mal Stoff waschen und trocknen am Mittwoch, am Donnerstag war dann Vatertag, auch keine Zeit zum nähen. Den Schnitt hatte ich aber bereits vorher abgepaust. Da ich Freitags frei hatte, setzte ich mich dann endlich nachmittags in mein kleines Nähreich, schnitt zu und fing an zu nähen. 
Nach ca. 3 Stunden (mit zuschneiden) war es dann Zeit für die erste Anprobe,  Fazit: viel zu weit!
Aber es blieb keine weitere Zeit. Ein weiterer Auftritt stand an diesem Abend an. 



Aber ich wollte es doch unbedingt am nächsten Tag zur Hochzeit anziehen.....

Also noch schnell am Samstag morgen ca. 1,5 Stunden alle Nähte (und das sind ein paar wegen der Princessnähte) enger genäht, versäumt, gebügelt, Anprobe, passt, fertig!





Sogar meinen ersten (richtigen) nahtverdeckten Reißverschluss habe ich eingenäht.

hier an der Puppe

 
Wie gesagt, das Futter habe ich mir dann (bis heute *schäm*) gespart, aber ich hatte mir vor kurzem noch ein Unterkleid gekauft, das ich dann untendrunter anzog. Leider war es an besagtem Tag recht kühl, so dass ich das Kleid nur mit (gekauftem) Bolero-Jäckchen tragen konnte.




Von meinen "Sangesschwestern" bekam ich nur lobende Worte für das Kleid.

Wie findet ihr es ?

Leider heute nur "Innenfotos" mit Selbstauslöser. Mal wieder keiner da zum fotografieren.

Ich hoffe, dass ich es nun endlich schaffe, noch das Futter einzunähen, aber die Motivation (so wie vor der Hochzeit) fehlt mir etwas, mal sehen, wann es fix und fertig ist. 


Euch allen einen schönen Mittwoch,

Christine

verlinkt zu:

Dienstag, 26. Mai 2015

Himbeerkamel-Mäppchen

Nach einemschönen langen Wochenende, an dem ich viel Zeit mit Familie und Freunden verbracht habe, kann ich heute wieder hier vorbeischauen.

Genäht habe ich zwischen wandern, im Garten pflanzen und werkeln, putzen,
abhängen und feiern auch noch kuz.


Es ist was kleines schnelles entstanden. Ein Mäppchen nach der Anleitung vom Himbeerkamel.
Das freebook liegt schon gefühte Ewigkeiten bei mir rum, aber irgendwie kam es nicht ans Tageslicht.

Dank dem Aufruf von Emma, Frühjahrsputz im Stoffschrank zu halten, und zwar in dieser Woche in der Farbe grün, habe ich meine Ordner durchforstet nach einem schnellen Erfolgserlebnis (die Kleidungsstücke, die ich genäht habe, bzw. noch in der Mache sind, werden (leider) nicht grün).

So bin ich auf die tolle schnelle Anleitung gestoßen.
Sogar für Stoffreste geeignet und ruckzuck genäht.




schön finde ich vor allem, dass man es (fast) ganz öffnen kann und so alles darin findet.

Ein schönes Geschenk und Mitbringsel auf jeden Fall!


Euch allen einen tollen Dienstag,

Christine

verlinkt zu:
Meertje
TT-Taschen und Täschchen
und da Herzen drauf sind auch zu
 Ellen

Donnerstag, 21. Mai 2015

RUMS - Faded stripes nochmal

etwas spät, aber besser als gar nicht kann ich euch mein neues Faded Stripes Top aus der aktuellen Ottobre 2/2015 zeigen. Die erste Variante davon könnt ihr nochmal hier sehen....


Der Stoff ist ein dünner, etwas flutschiger Viskosejersey in wollweiß aus dem Ausverkauf von stoffe.de für 2,50€ !!! der Meter. Den konnte ich natürlich nicht liegen lassen und mit einem Top untendrunter ist der Stoff auch gut zu tragen. Ohne wäre er mir doch etwas durchsichtig.

Doch zurück zum Shirt.

Heute mittag (um 16.30 Uhr) schnell zugeschnitten und genäht. Nun noch schnell fotografiert (mal wieder alleine, keiner da ;( ). Den Schnitt habe ich eine Nr. kleiner zugeschnitten als letztes Mal.




Damit es nicht zu eintönig mit dem wollweiß wird, habe ich einfach die Nähte mit rotem Garn abgesteppt.





Ich finde es ganz gut. Was meint ihr?

Jetzt muss  es nur noch ein bisschen wärmer werden....


Mal schauen, was Muddi und die anderen Damen für sich gewerkelt haben....

Euch allen noch einen schönen Rest- Donnerstag,


Christine

Mittwoch, 20. Mai 2015

meine erste "me made" Jeans

Heute zeige ich mich euch mal ganz in "me made". 





Das Sculpture Top habe ich schon hier näher beschrieben, wobei....,  ich habe es  mittlerweile um die Taille etwas enger genäht, es war mir doch zu weit. So sitzt es besser.

Was neues habe ich natürlich auch genäht. Meine erste Jeans, die ich selbst genäht habe.
Es war gar nicht so schwer. Das kniffligste war der Reißverschluss, dabei habe ich aber etwas Hilfe bekommen.



Und ich muss sagen, sie ist schon zu einem richtigen Lieblingsteil geworden und dass, obwohl ich sie erst letze Woche genäht habe. Das Schnittmuster war "Black Magic" aus der Ottobre 5/2014. Eigentlich aus Stretch-Cord genäht, aber ich dachte mir, das muss doch auch in Jeans mit Elasthan funktionieren. Und das hat es. Und sogar wunderbar. Die Jeans passt ohne irgendwelche Änderungen perfekt.
Einzig auf die typischen Nieten habe ich verzichtet. Die nerven mich schon manchmal an den Kauf-Jeans.
Ich denke, es wird nicht die letze Jeans bleiben.....

Hier noch ein paar Eindrücke davon.

von hinten

Die komische "Beule" bzw. "Einbuchtung" auf der rechten Hüftseite hat nichts mit dem Schnitt zu tun, und liegt einzig an meiner anatomischen Form. Dort verläuft eine lange Narbe von einer Hüft-OP als Kleinkind.
Und das Hosenbein.... sind natürlich beide gleichlang. Männer sehen sowas einfach nicht....
innerer Bund in türkis

innerer Taschenbeutel in türkis

ein Münzfach darf nicht fehlen (obwohl ich es nie benutze!)


Meine Kleidung schicke ich zum Me made Mittwoch,
den uns heute Claudia / bunte Kleider  präsentiert.

 Deweiteren passt meine neue Jeans auch prima zum Frühjahrsputz bei Emma , die uns in dieser Woche aufruft, blaue und türkise Stoffe aus dem Stoffregal zu vernähen und zu zeigen. Und mein blauer Jeansstoff hat nun auch lange genug sein Dasein in der Stoffkiste gefristet und 
darf endlich ans Tageslicht.

Euch allen einen schönen Mittwoch,

Christine

P.S.: Am Freitag hatte ich euch von meinem Vorhaben berichtet noch "schnell" ein Kleid für die anstehende Hochzeit letzten Samstag zu nähen. Nur soviel sei verraten. Es wurde fertig (am Samstag morgen) und ich habe es getragen. Fotos gibt´s dann nächste Woche.....

P.P.S.: Eben erst entdeckt,
verlinke ich noch schnell meine neue Jeans  zur ersten After-Work-Sewing - Linkparty

AfterWorkSewing

Freitag, 15. Mai 2015

Endlich mal wieder dabei...

.... beim Freutag.
Schon lange habe ich ihn nicht mehr besucht. Das soll sich heute ändern.
Ich habe nämlich gleich mehrere Freugründe:

Mein Mann und ich sind nun 20 Jahre zusammen und aus diesem Anlass hat er mir sogar einen schönen Blumenstrauß geschenkt (was er sonst niiieee macht). 


Also großes Lob und DANKE dafür, mein Schatz!

Für mehr war dann auch leider keine Zeit, da wir beide sehr eingespannt waren die letzen Tage.
Ich weiß garnicht, wohin die vielen Jahre gegangen sind, die Zeit verfliegt einfach....

Ein weiterer Freugrund ist das hier:



bisher nur zwei Stücke Stoff ( Baumwollstoff mit Elasthan und dazu passendes Futter)
 für ein Kleid, das bis MORGEN fertig sein muss soll. Denn dann heiratet eine "Sangesschwester" von mir und wir sind eingeladen, an ihrer Trauung zu singen und mit ihr zu feiern.

Da ich jedoch den passenden Stoff für das Kleid erst am Dienstag Nachmittag gefunden hatte, war bisher nur Zeit zum vorwaschen und trocknen. Ich muss heute mittag also ran.

Falls es doch nicht klappen sollte, hab ich noch eins im petto, aber schön wär´s ja doch.....
Ihr werdet es auf jeden Fall zu sehen bekommen.

Und dann noch ein überraschender Freugrund, mein Stoffpaket von den 5traumpiraten ist eben angekommen, also schnell noch mal die Waschmaschine angestellt....




Euch allen einen schönen Frei/Freutag und ein wunderbares Wochenende,

Christine