Dienstag, 24. November 2015

Eisfinger - Alarm!!! DIY



Ja, es ist wirklich kalt geworden die letzten Tage. Zum Schnee hat es hier an der Mosel zwar noch nicht gereicht, aber für eiskalte Finger. Ihr kennt das bestimmt, oder?
Schließlich seid ihr (zumindest die meisten von euch) auch Frauen.

Um dem Abhilfe zu schaffen (und zudem meinen Stoffresteberg zu verkleinern) habe ich ein paar Handwärmer genäht. Sie sind wunderbar schnell gemacht, genau das richtige Projekt für wenig Zeit und für einen Kopf, der im Moment voll genug ist.


Zu denken braucht man hier nämlich wenig. Einfach ein rechteckiges Stofffstück schneiden (in beliebiger Größe, so wie es euch gefällt) in der Mitte falten und rundherum zunähen. Ganz wichtig, die Wende- und Füllöffnung nicht vergessen. Dann wenden.

Ich habe sie mit Rapssamen gefüllt.  Und dann zugenäht. Auf englischen Blogs habe ich es auch mit Reis gesehen und dies auch ausprobiert. Es funktioniert auch, aber der Raps ist erstens angenehmer in der Hand und zweitens fühlte sich der Hand- oder auch Taschen-wärmer aus Reis später feucht an, ich weiß nicht, ob dann irgendwann nicht der Reis quillt. Vielleicht hat jemand von euch da Erfahrungswerte???

Den Raps hatte ich von hier und er ist ok und man kommt ziemlich weit damit. Sicher gibt es auch noch andere gute Raps-Quellen, vielleicht kennt ihr welche?


Bei uns sind Raps-Säckchen nämlich sehr beliebt. Wenn es kalt ist, jemand verspannt ist oder aber Bauchweh hat, immer ist das passende Säckchen parat und ruckzuck in der Mikrowelle gewärmt.

Der Handwärmer ist übrigens seeeehr schnell warm und braucht wirklich nur ein paar Sekunden bei
 600 Watt um seine Wärme zu entfalten. Ein herrliches Gefühl bei der Kälte.


Wie wärmt ihr euch auf????


Außerdem ist am Samstag das Paket vom Adventskalenderwichteln bei Appelkatha und Jannymade angekommen.Es ist von der lieben Petra aka Janneken Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen und kann es kaum erwarten, bis der 1.Dezember ist und ich das erste Päckchen öffnen darf.





Einen schönen Dienstag,



verlinkt:

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit den Rapskissen !
    Wie lange bleiben die denn warm ?
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen, sie bleiben so 10 -15 Minuten warm, je nachdem wie warm du sie machst. Das ist zwar nicht sooo lange, aber zum Aufwärmen der Finger nach dem Heimkommen reicht´s :)

      Löschen
  2. Schöne kleine Körnerkissen ♥♥♥
    Ich nehme auch gerne Raps zum Füllen, der schmiegt sich wirklich schön an... :-D
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Doris. Ja, ich mag auch den Raps gerne wegen der Größe

      Löschen
  3. Ich habe mir mal vor Jahren ein Rapskissen in Hörnchenform für den Nacken gekauft! Das ist noch immer oft im Einsatz!
    Die Idee mit den Handwärmern find ich auch gut! Und so praktisch!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hej!
    Danke für Deinen lieben Kommentar!
    Deine Handwärmer sind ja genial...ich glaube ein paar werden unterm Christbaum liegen :-).
    Vielen Dank für die Inspiration!
    Herzliche Grüße, Désirée

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine