Dienstag, 1. September 2015

Wieder zurück aus der Sommerpause....

mit einem schon (fast) herbstlichen Post melde ich mich aus der Sommerpause zurück.
Ehrlich gesagt, vergingen die letzten Wochen ohne bloggen wie im Fluge.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich es so lange ohne nähen (und auch bloggen) aushalte.
Aber die Pause hat auch gutgetan.

Jeztz kann es wieder mit neuer Frische weitergehen. 
Die letze Ferinewoche ist angebrochen und ich habe nach zwei Wochen  arbeiten nochmal
 ein paar Tage frei. Auch schön.

Genossen habe ich meine drei Wochen Urlaub mit der Familie natürlich auch.
12 Tage davon waren wir verreist.

Erst an die Mecklenburgische Seenplatte, an der es uns richtig gut gefallen hat. Zudem war das Wetter in der Zeit auch supertoll, so dass wir alles unternehmen konnten, wonach uns der Sinn stand:
Baden im See, Boot fahren in den Kanälen und Seen,  die vielen kleinen und großen Orte besuchen und einfach relaxen.
Unser Hotel in Strasen (bei Wesenberg) lag direkt an einem der Kanäle und es war einfach nur toll, gemütlich den vielen Hausbooten und Yachten zuzusehen.



unser Hotel direkt an einem der Kanäle


Im Anschluss daran waren wir noch für ein paar Tage in Berlin. Unser Sohn hatte sich das gewünscht, da er noch nie dort war.
So machten wir natürlich das ganze Touri-Programm durch: 
Stadtrundfahrt, East-Side-Gallery, Checkpoint Charly, Spreefahrt und vieles mehr....


East-Side-Gallery

Reichstag von der Srpee aus

Auch im Reichstag waren wir, die Voranmeldung für eine Familienführung hatte ich schon im Februar gemacht. Die Zweifel (im voraus), ob unser Sohn (13) dafür nicht schon zu "groß" sei, waren ganz und gar unbegründet. Die jüngsten Kinder waren etwa 9 / 10 Jahre und die restlichen eher 12-15 Jahre. 
Außerdem war es eine überschaubare Gruppe von ca. 25 Menschen (ich hab sie nicht gezählt) .
Unser Reichstagführer hat seine Arbeit wirklich gut gemacht.
Es war für Kinder, wie für Eltern sehr interessant. Wir wurden durch die verschiedenen Gebäude geführt und ein Junge durfte sogar an Fr.Merkels Bürotür klopfen (die war zu der Zeit im Urlaub). Dann ging es noch auf die Tribühne des Bundestages und am Schluss konnten wir alle  in die Kuppel.
Meine Bedenken, dass sie (mal wieder) wegen der Hitze geschlossen war, bewahrheiteten sich Gott sei Dank nicht.

In der Reichstagskuppel

im Plenarsaal
Einziger Wehrmutsropfen war die große Hitze.
Im Hotelzimmer stieg das Thermometer auf gefühlte 35 Grad, leider ohne Klimaanlage, nur mit Ventilator. So fiel das Schlafen in der Nacht etwas schwer. Dafür hat der Rest gepasst.
Und sogar auf dem Markt am Maybachufer waren wir.
Das konnte ich mir natrülich nicht entgehen lassen, nach den vielen Berichten von sooo vielen in ihren Blogs über den Markt und das Stoffangebot dort.

Und es hat sich gelohnt. Auch ich konnte nicht ohne (ein bisschen) Stoff nach Hause fahren, aber vernäht ist er bisher noch nicht. Das wird er aber sicher bald.....

Aber ich möchte euch nicht nur von meiner Blogpause erzählen.
 Schließlich ist Dienstag und es wird Zeit, wieder etwas zu zeigen.
Da ich aber noch nicht an der Nähmaschine war (vielleicht heute Nachmittag bei diesem Dauerregen hier bei uns in RLP) heute etwas aus meiner Küche.

Die ersten Äpfel sind reif an unseren zwei Bäumen im Garten. Welche Sorten es sind, keine Ahnung. Die Bäume standen schon dort, bevor wir vor 15 Jahren hier gebaut haben. Aber es sind ziemlich frühe Sorten, die man nur schwer lagern kann.
Da schon einige vom Baum gefallen sind, musste ich was tun.


Und was gibt es da für eine bessere Alternative als frisch gekochtes Apfelmus.
Wer  selbstgemachtes Apfelmus kennt, möchte kein gekauftes mehr.
Und man weiß natürlich auch, was drin ist:

Bei mir viele Äpfel natürlich (geschält und entkernt), etwas Wasser, ein guter Schluck Apfelsaft
und etwas Zimt. Sonst nichts.

Dann köcheln lassen und immer mal wieder umrühren, damit nichts anschlägt. Zum Schluß dann noch klein stampfen oder püriern, wie ich es diesmal gemacht habe.


das ist natürlich nur ein Teil des Kompott. Eine ganze Schüssel voll ist es geworden.

Das gibt es heute mittag zu Mehlklößen (kennt ihr die? Manchmal heißen sie auch Wasserspatzen), außerdem gibt es noch Salat und dazu schön kross gebratene alte Brot/Brötchenstückchen.

Lecker, sage ich Euch!!!!

Als kleiner Nachtrag noch ein Bild "von allem"

Mehlklöße mit Apfelkompott und gemischtem Salat


Boah, jetzt hab´ ich aber ganz schön viel geschrieben. So war das gar nicht geplant.
Vielleicht hab ich doch etwas Entzug gehabt????

Euch allen auf jeden Fall einen schönen Dienstag,



verlinkt zu:
Creadienstag
DienstagsDinge
HoT

Kommentare:

  1. Da hattest du ja einen tollen Urlaub !
    Schön, dass du wieder da bist.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Ellen. Ich freue mich auch, wieder dabei zu sein.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  3. Urlaubstage vergehen immer so schnell, nicht wahr ?
    Schöne Fotos hast Du gemacht.
    Das Apfelmuß sieht lecker aus.
    Ich koche auch immer selber Apfelmuß. Kennst Du die" Flotte Lotte " ? Zum Durchdrehen der Äpfel ?
    Das gekaufte Apfelmuß ist einfach nur wässrig, wir mögen es nicht.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Käthe. Ja ich kenne die "Flotte Lotte". Meine Mama hat auch so eine. Ich komme aber auch ganz gut ohne klar. Und falls nicht, ich weiß ja wo eine steht *grins*
      LG Christine

      Löschen
  4. Willkommen zurück! Was für eine schöne Urlaubsmischung! Land und Stadt... von allem etwas, schaut wirklich toll aus!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt bin ich aber froh, dass Du auch wieder da bist!!!
    An der Mecklenburgischen Seenplatte war ich noch nie! Hört sich aber gut an! Und die Bilder gefallen mir auch! Muss ich direkt mal in meinem Oberstübchen abspeichern!
    Bei mir dauert das mit der Apfelernte noch etwas! Meine sind da etwas später dran! Selbsgemachtes Apfelmus mag ich auch am liebsten! Dein's sieht sehr lecker aus! Und zubereiten tu' ich es so wie Du!
    Nur Mehlklöße kenn ich nicht! Wasserspatzen auch nicht! Das ist doch bestimmt eine regionale Spezialität??? *grübel.....

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine