Mittwoch, 27. Mai 2015

Das kleine Rote


Der Schnitt Graphic Roses aus der Ottobre 2/2015 fiel mir gleich ins Auge
(übrigens der vierte Schnitt daraus, den ich verwirkliche nach dem Rock, der Bluse und 
dem T-Shirt hier und hier) .

Das Kleid wollte ich gerne nähen. 

Und zwar in Rot. 

Unbedingt. 

Zum einen, weil ich rot gerne mag (und es mir gut steht) und zum anderen, weil wir uns in unserem kleinen feinen Chor für die Farben rot und schwarz entschieden haben. Schwarze Kleider habe ich bereits, me-made und gekauft aber ein rotes fehlte mir doch noch zu meinem Glück.

Und dann musste es natürlich das perfekte Rot sein. 
Zur Zeit sieht man ja viel korallenrot, das kam aber nicht in Frage, ein "richtiges", leuchtendes, leicht glänzendes Rot sollte es schon sein. So musste ich erst ein wenig suchen, um das passende Rot zu finden und dann auch noch im richtigen Stoff. Ich wollte kein Leinen, aber auch keinen Satin. Entweder passte die Farbe, aber die Stoffart nicht oder halt umgekehrt. Da kam eine Online-Bestellung auch nicht in Frage, da Rottöne ja doch oft auf den Fotos täuschen. 
So wurde ich bei Stoff-Ideen fündig.

 Endlich.

Ein schöner roter Baumwollstoff, etwas fester und nicht zu dünn, mit einem kleinen Anteil Elasthan und in einem glänzenden Rot. PERFEKT. 
Genau das, was ich mir vorgestellt hatte. Das war Dienstags vor der Hochzeit. Erst mal Stoff waschen und trocknen am Mittwoch, am Donnerstag war dann Vatertag, auch keine Zeit zum nähen. Den Schnitt hatte ich aber bereits vorher abgepaust. Da ich Freitags frei hatte, setzte ich mich dann endlich nachmittags in mein kleines Nähreich, schnitt zu und fing an zu nähen. 
Nach ca. 3 Stunden (mit zuschneiden) war es dann Zeit für die erste Anprobe,  Fazit: viel zu weit!
Aber es blieb keine weitere Zeit. Ein weiterer Auftritt stand an diesem Abend an. 



Aber ich wollte es doch unbedingt am nächsten Tag zur Hochzeit anziehen.....

Also noch schnell am Samstag morgen ca. 1,5 Stunden alle Nähte (und das sind ein paar wegen der Princessnähte) enger genäht, versäumt, gebügelt, Anprobe, passt, fertig!





Sogar meinen ersten (richtigen) nahtverdeckten Reißverschluss habe ich eingenäht.

hier an der Puppe

 
Wie gesagt, das Futter habe ich mir dann (bis heute *schäm*) gespart, aber ich hatte mir vor kurzem noch ein Unterkleid gekauft, das ich dann untendrunter anzog. Leider war es an besagtem Tag recht kühl, so dass ich das Kleid nur mit (gekauftem) Bolero-Jäckchen tragen konnte.




Von meinen "Sangesschwestern" bekam ich nur lobende Worte für das Kleid.

Wie findet ihr es ?

Leider heute nur "Innenfotos" mit Selbstauslöser. Mal wieder keiner da zum fotografieren.

Ich hoffe, dass ich es nun endlich schaffe, noch das Futter einzunähen, aber die Motivation (so wie vor der Hochzeit) fehlt mir etwas, mal sehen, wann es fix und fertig ist. 


Euch allen einen schönen Mittwoch,

Christine

verlinkt zu:

Kommentare:

  1. Das Kleid sieht toll aus auch mit dem Bolero !
    Die Zeitschrift muss ich mir jetzt nochmal genauer anschauen. ;-)
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das. Es sind diesmal wirklich viele schöne Schnitte drin, wie ich finde.
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  2. Och ich finde nicht, dass ein Futter unbedingt sein muss - ein stellvertretendes Unterkleid genügt doch völlig! Und das mit dem Rot ist wirklich schwierig - nur eine Nuance daneben und Rot kippt zur Koralle, zum Orange, zum Lila oder sonstwohin. Rot ist wirklich eine Diva! Aber Deine Diva ist gut gelungen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du recht. Rot ist wirklich eine Diva. Und auch nur ganz schlecht einzufangen auf den Fotos.
      Vielen Dank für deine Worte und liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  3. Tolles Kleid, starke Farbe! ich bin sehr angetan von Deinem Kleid, schaut wirklich super aus. Könnte mir als Jacke auch gut einen jenna Cardi dazu vorstellen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. So ein Etuikleid braucht Frau im Schrank :) ! Das Rot ist umwerfend ...sehr schick. Dann viel Spaß beim tragen.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Hoffe, das ich es ganz oft tragen kann.:)

      Löschen
  5. Wunderschön! Perfekt für jeden Anlass ...
    Dieses Kleid möchte ich auch unbedingt noch nähen. Meinst du, der Schnitt fällt recht groß aus?
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  6. Ein ganz tolles Kleid hast du dir genäht! Oft denke ich beim Anblick der Ottobre, dass ich die Schnitte niemals nähen werde und dann sehe ich die ganzen tollen Beispiele und werde doch überzeugt!
    Vielen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt, wann wir deine Version sehen ;)

      Löschen
  7. Sieht sehr schick aus! Und ein perfektes ROT! LG, Julia

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid ist super. Die Farbe gefällt mir auch sehr gut.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Wow... wunderschön!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christine,

    leider komme ich erst jetzt zum Kommentieren :-)

    Das Kleid -ob mit oder ohne Futter- und die Farbe steht Dir hervorragend und sieht einfach klasse aus! Und auch wenn Du ziemlichen Nähdruck hattest und so viele Nähte auftrennen musstest, die Arbeit hat sich absolut gelohnt!
    Auf das Futter würde ich an Deiner Stelle ehrlich gesagt verzichten. Wenn´s auch ohne und mit Unterkleid ging dann lass es doch so, dann kannst Du das Kleid jetzt im Sommer auch ohne Strumpfhose tragen :-)

    An ein Kleid aus Webware möchte ich mich unbedingt auch mal wagen...irgendwann wenn meine Sommergarderobe vollständig ist und ich wieder "Zeit für Experimente" habe ;-)

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Steffi. Und psssst: Da ich die Nähte enger gemacht habe, musste ich nicht alle auftrennen, sondern habe es einfach enger (ca. 1cm auf jeder Seite) abgenäht und den abgeschnitten und versäubert.
      MIt dem Futter, hadere ich mittlerweile auch schon, aber ich hab´ja schon das schöne dehnbare rote Futter gekauft und sonst dafür keine Verwendung, also wird es wohl doch vernäht. Die Frage ist nur wann.

      Das mit der Webware ist gar nicht schwer. Der Vorteil bei mir war allerdings bei mir, das es etwas Elasthan hat.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine