Donnerstag, 9. April 2015

Fototasche



nachdem meine Kamera fast den Dienst aufgegeben hatte, war ich auf der Suche nach einer neuen.
Sie machte zwar noch Fotos, aber auf dem Bildschirm sah man immer öfter nur einen weißen Hintergrund.
 Und optische Sucher gehören ja (vor allem bei den kleinen) schon länger der Vergangenheit an. So musste ich immer mehr "auf Verdacht" knipsen. Das machte keinen Spaß mehr.
Aber welche Kamera sollte es sein?

Eine schöne Spiegelreflex steckt mir ja schon lange in der Nase, das Problem ist nur das Gewicht und die Größe. Ich mag nicht überall eine Riesentasche und -Kamera mitschleppen. Das bekommt meinem eh oft angeschlagenen, verspannten Nacken nicht besonders gut. 

So musste ein Kompromiss her.
Eine Kamera, die ordentliche Fotos in der Ferne und der Nähe macht, und dann, 
wenn die Lichtverhältnisse nicht mehr so ganz optimal sind.



So entschied ich mich nach längerem hin und her für die Nikon coolplix 9700.
Alles habe ich noch nicht ausprobiert, aber das was ich bisher gesehen habe, hat mich überzeugt.
Sicher gibt es noch viel bessere, teuere Kameras, aber ich will auch "mal schnell" gute Schnappschüsse machen, ohne vorher groß verschiedene Einstelllungen vornehmen zu müssen.

Langer Rede kurzer Sinn:

es musste eine neue Tasche her, da sie nicht in die Tasche der alten Kamera passte. Da ich mir aber keine mitgekauft hatte (weil ich nicht wußte, ob sie in die alte passen würde), dachte ich mir, das mach´ste selber.


Also habe ich mein Täschchen stark an Astrids GO ´n JO angelehnt. 
Nur die Größe verändert, dicker gefüttert (mit Bodentüchern), verschlossen mit einem Magnetverschluss und die Vorderansicht leicht verändert (gefiel mir als Kameratasche besser).



Sie passt auch haargenau rein. Keinen Milimeter dürfte die Tasche  kleiner sein. Ich hoffe sogar, sie weitet sich mit der Zeit ein wenig, damit ich sie leichter wieder heraus bekomme.
Ansonsten ist sie super und war auch schon im Osterurlaub in Gebrauch.



Vielen Dank für all eure lieben Kommentare zu meinem Frühlingsblüschen von gestern.

Euch allen einen wunderbar warmen und sonnigen Donnerstag,

Christine


P.S.: die Kamera (oder der Bericht darüber) ist NICHT gesponsort. Es ist meine eigene Meinung und Wahrnehmung des Produkts!

P.P.S: Heute ist ENDLICH der 9.4.15 .

 Häh???????

Heute darf ich endlich mein Wichtelpäckchen vom Herzwichteln bei Ellen auspacken 
(und habe es eben auch getan).

Schöne Dinge sind drin, ich hab mich gefreut, aber zeigen,
zeigen darf ich es erst morgen, also schaut nochmal rein !!!

Aber im "geschlossenen" Zustand, da zeig ich´s euch:


verlinkt zu

Kommentare:

  1. Viel Spaß mit deiner neuen Kamera... für die du eine schöne Hülle genäht hast!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. huhu... ich schau mich ein wenig rum, bevor ich wieder in Nähwahn vor der Arbeit versinke und hier bin ich!!! :-) Als erstes will ich jammern! Ich hab bisher keine vernünftige schöne solche Kamera gefunden. Mit einer geschenktem Lumix von Panasonic kam ich überhaupt nicht klar (habe meiner Mutter weiter geschenkt und sie glücklich damit gemacht), dann hatte ich eine Medion gekauft, die ist nicht sooo schlecht, aber irgendwie doof und klopsig... und nun würde ich gerne eine Spiegelreflex kaufen, aber die wäre auch nicht so eine, für eben schnell raus und schnell einen Schnappschuss machen... deine hier sieht so süß und wie für mich aus :-) Genug gejammert :-p
    Und so ein schönes Täschen hast du "ihr" genäht! Man sieht, dass sie schön, klein und praktisch ist!
    Liebe Grüße,
    Betty -die sich wichtelmäßig freut, dass es dir gefallen hat-

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine