Donnerstag, 19. März 2015

Utensilo: Mini -Tutorial

heute nur was kleines zu RUMS.

Schon mehrmals habe ich auf Pinterest kleine Jeanshosen-Utensilos gesehen. Das musste ich mal nachmachen. Sie sind ultraschnell gemacht und ich finde, sie machen gleich ordentlich was her.

 

 Nachdem ich  das erste gemacht hatte, dachte ich mir, das zweite könnte ich für euch einfach mal mitfotografieren. Vielleicht habt ihr Lust und Zeit, seine Entstehung mit anzuschauen:

Man braucht dazu einfach eine ausrangierte Jeans (hier eine Jeans vom Sohnemann)




und schneidet ein Bein in gewünschter Länge des Utensilos ab



 einmal das ganz auf links drehen zum weiteren Arbeiten (kann man auch schon vorher machen *g*)


 Mit Rollschneider und Lineal alles gereade schneiden


 und absteppen mit Geradstich (an Jeansnadel denken!); ca 0,7-1cm breit


dann noch mit einem breiten Zickzackstich (oder der Overlock) versäubern, damit es nicht ausfranst


 so sieht´s dann aus


Um mehr Stand zu haben, näht man die Ecken ab 
und markiert sich ca. 3 cm (oder mehr je nach Hosenbeinbreite), dabei liegen die Nähte aufeinander


 aufmalen, abstecken und nähen





 dann die überstehende Ecke abschneiden und Naht nochmals versäubern.
Mit der zweiten Ecke genauso verfahren.


 hier sieht man, wie die Ecken nun abgenäht sind. Außerdem brauchen wir jetzt noch ein (Marmeladen) Glas, eine leere Dose oder ein anderer standsicherer Behälter.



Ex- Jeanshose wieder umdrehen, Saum ein bisschen umschlagen, Glas ohne Deckel hineinstellen und Dinge, die du brauchst oder magst oder beides hineinstellen und freuen!

FERTIG !!!



 Man kann auch Blumen hineinsstellen (mit Überstopf oder Schutz vor Feuchtigkeit), allerdings war das Hosenbein in Gr. 146 nicht weit genug dafür. Bei einer weiteren Jeans sieht es bestimmt sehr hübsch aus.

 
so wandern nun ein paar Buntstifte hinein


 und natürlich ein paar Nähuntensilien für mein Nähzimmer.

ich hoffe die Anleitung hat euch ein bisschen gefallen und ich würde mich über Lob und Kritik freuen.

Euch allen einen schönen Donnerstag,

Christine


Kommentare:

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine