Donnerstag, 26. März 2015

schnelle Schmuckaufbewahrung

eigentlich dachte ich, das ich es heute nicht mehr zu RUMS schaffen würde. 
Ich hatte nichts vorbereitet und den Nachmittag habe ich im Garten verbracht (es war ziemlich kühl und windig, nicht so schön wie heute vormittag), egal.

Da fiel mir aber ein, ich könnte mal meine Schmuckaufbewahrung im Bad zeigen. 
Eigentlich "nur" eine Zweckentfremdung und vor einiger Zeit von mir angebracht.

Vor vielen Jahren hab ich mal beim blau-gelben Möbelhaus ein Hakenbrett (nennt man das so?) gekauft. Sollte erst in Sohnemanns Zimmer kommen (und ich weiß gar nicht, ob es das noch gibt, so lang ist es schon her).

Leider hatte der Mann nie Zeit (und Lust?) die Haken anzubringen. Sie lagen dann halt so rum. Jahrelang. Beim Aufräumen stieß ich letztes Jahr mal wieder drauf und dachte mir, nun ist aber genug gewartet. 
Selbst ist die Frau. 

Da Junior nun ja schon "groß" ist und keine Haken mehr braucht im Zimmer, hatte ich eine andere Idee. 



Schon lange wünschte ich mir eine Schmuckaufbewahrung, damit meine Ketten sich nicht immer so ineinander verkakten. Die hatte ich nämlich bisher immer in einem Körbchen. 
Zwar optisch auch schön, aber unzweckmäßig.

 Nun habe ich also die Hakenleiste genommen und sie einfach an unseren Badezimmerschrank geschraubt. Ging ruck zuck mit dem Akkuschrauber. Ketten ordentlich drangehangen und nun finde ich immer die Kette, die ich brauche und sie sind nicht verhakt.




Nur mein Sohn meinte (natürlich) sofort als ich es zeigte: "Mama, das ist schief" 


Danke, Sohn!


Euch allen einen entspannten Donnerstag,


Christine


Kommentare:

  1. Schief ist schön ; - ))
    Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Sandra

    PS: Eingrifftaschen sind das nicht... wollte da nur die Po-Taschen von Innen zeigen. Upps... das sieht ja echt so aus... doppelupps!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hieß es immer, schief ist englisch und englisch ist modern!
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  2. Tolle Idee! Und wenn die Ketten daran hängen sieht eh keiner mehr, dass es ein bisschen schief ist. Dann bewundern alle nur noch deine Schmuckstücke.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sieht´s aus, außerdem schauen nicht so viele ins Bad hinein, da wir noch ein Gäste-WC haben.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  3. Hihi! Der Sohn hat schon einen sehr guten Blick! Aber die Idee mit der Hakenleiste ist klasse!!!
    Perfekte Schmuckaufbewahrung!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hat er wirklich, der kleine Handwerker.
      Aber ich war einfach zu faul um extra eine Wasserwaage zu holen und habe es einfach nach Augenmass festgeschraubt und dabei hat es sich dann wohl verschoben.....
      Danke und liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  4. man muss einfach nur tolle ideen haben:)
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine